Digitale Unterstützung Münchner Startup Casavi will die Wohnungswirtschaft revolutionieren

Seite 2 / 2

„Für uns als Frühphasen-Investor sind Marktgröße und -reife entscheidende Faktoren bei der Auswahl neuer Investments. Im Bereich der Wohnungswirtschaft und Immobilienverwaltung sehen wir enormes Digitalisierungspotenzial“, erklärt Romy Schnelle, Investmentchefin beim High-Tech Gründerfonds, die Entscheidung zur Beteiligung am Unternehmen, die gemeinsam mit Bayern Kapital erfolgte.

Der Ausbau der Vertriebsstrukturen sowie ein Fokus auf die Etablierung von Partnerschaften mit branchennahen Dienstleistern – beispielsweise Energieversorger, Kabelnetzbetreiber und Verwaltungssoftwareanbieter – stehen nun für das Unternehmen im Fokus. „Die Digitalisierung der Beziehung zwischen Verwalter, Eigentümer und Mieter ist für uns der erste Schritt. Mittelfristig wollen wir Casavi als digitalen Begleiter für das gesamte Wohnumfeld etablieren“, so Schindlmeier.