Ein deutscher Vertreter unter Top 100 Diese institutionellen Investoren verwalten global die größten Vermögen

Der Schriftzug des Government Pension Investment Fund auf einem Gebäude

Der Schriftzug des Government Pension Investment Fund auf einem Gebäude: Der japanische Pensionsfonds ist der größte institutionelle Investor der Welt. Foto: Imago Images / AFLO

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Über 25 Billionen US-Dollar – so viel Kapital verwalten die 100 größten „Asset Owner“, die das Thinking Ahead Institute auch im Jahr 2022 analysiert hat. Das Institut, das zu Willis Tower Watson gehört, wertet dabei das Vermögen von institutionellen Investoren wie Pensions- und Staatsfonds, Stiftungen oder Treuhandverwaltern aus – betrachtet werden dabei wegen der die Bilanzen aus dem Jahr 2021. Als „Asset Owner“ gilt, wer fünf Kriterien erfüllt:

  • Der Investor arbeitet für Gruppe von Begünstigten als Vermögensverwalter in einer treuhänderischen Funktion
  • Der Investor besteht in einer Trägerorganisation
  • Der Investor arbeitet im gesetzlichen Rahmen und besitzt aufgrund von Vertrauen etc. eine implizite gesellschaftliche Lizenz
  • Der Investor liefert der Gruppe von Begünstigten Ergebnisse wie zukünftige Zahlungen
  • Der Investor kombiniert Ressourcen und Prozesse mit einem Risikobudget

Das bedeutet allerdings auch: Unternehmen wie die Allianz – eigentlich größter Versicherer – schaffen es nicht in das finale Ranking. Denn: Ein Teil des Kapitalstocks wird von dritten Unternehmen verwaltet. Dementsprechend finden sich im Ranking der 100 größten „Asset Owner“ nur Pensions- und Staatsfonds sowie Treuhandverwalter. Das größte und einzige deutsche Unternehmen in der Liste ist die Bayerische Versorgungskammer mit einem verwalteten Vermögen von 122 Milliarden Dollar. Das reicht am Ende nur für Platz 59.

Die 20 größten „Asset Owner“

Die nach diesen Kriterien 100 größten Investoren konnten im Vergleich zum Vorjahr ihr verwaltetes Vermögen weiter steigern – allerdings in einem geringeren Tempo. Während die Wachstumsrate 2020 noch bei 16,4 Prozent lag, fiel sie 2021 auf nur noch 9,4 Prozent. Das verwaltete Vermögen verteilte sich geografisch zu 30 Prozent auf den Emea-Raum, zu 36 Prozent auf die Apac-Staaten sowie zu 34 Prozent auf Nordamerika. Im gewichteten Durchschnitt investierten die „Asset Owner“ zu 44,5 Prozent in Aktien, zu 32,2 Prozent in Fixed Income und zu 23,2 Prozent in alternative Anlageklassen.

 

Auch wenn keine von ihnen auf den vorderen Plätzen des Rankings auftaucht, hat das Institut die zudem die größten Stiftungen analysiert. Unter den Top 10 finden sich ausschließlich Vertreter aus den USA, die größte Stiftung ist demnach die Bill and Melinda Gates Foundation mit einem Vermögen von 53 Milliarden Dollar. Danach folgen vornehmlich Stiftungsvermögen von US-Universitäten wie Harvard, Yale oder Stanford.

Die gesamte Studie können Sie hier herunterladen.

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung