ANZEIGE

Extreme Marktbewegungen in allen Anlageklassen Die neue Realität am Kapitalmarkt

Austausch auf der Dachterrasse der Berenberg-Niederlassung in Frankfurt/Main

Austausch auf der Dachterrasse der Berenberg-Niederlassung in Frankfurt/Main: Schon 2018 haben Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefanlagestratege und Leiter Multi Asset (l.), sowie Ulrich Urbahn, Leiter Multi Asset Strategy & Research bei Berenberg Asset Management, über die zunehmende Anfälligkeit der Märkte publiziert. Foto: Berenberg

Zunehmend abrupte, extreme Marktbewegungen sind nur eine der Herausforderungen, denen sich Anleger stellen müssen. Das Marktverhalten hat sich in den vergangenen zehn Jahren dramatisch verändert. Warum ist das so und wie können Anleger auf diese Herausforderungen reagieren?

Abb. Extreme Marktbewegungen in allen Anlageklassen

Anzahl von Tagesbewegungen mindestens 4-mal größer als die Standardabweichung der Tagesbewegungen der letzten 100 Tage in 13 unterschiedlichen Anlagen. Zeitraum: 01.01.2002 – 31.12.2020 Quelle: Bloomberg, Berenberg

Drei Entwicklungen stellen Anleger vor besondere Herausforderungen

Zunehmend passives Investieren

  • Indexfonds und ETFs kontrollieren bereits heute schätzungsweise 20 bis 30 Prozent des US-Aktienmarktes – vornehmlich durch die private Altersvorsorge
  • Je größer die passive Durchdringung des Marktes ist, desto höher die Korrelation der Einzeltitel und desto volatiler die Märkte

Vermehrt prozyklisches Verhalten der Anleger

  • Regelbasierte Ansätze wie Robo-Advisor verhalten sich sehr prozyklisch und trendverstärkend
  • Aktienquoten regelbasierter Strategien lassen sich simulieren und indizieren die Anfälligkeit des Marktes
  • Verwaltetes Vermögen von antizyklischen Value-Strategien hat über die vergangenen Jahre abgenommen

Stärkerer Gleichlauf von Risikoanlagen und sicheren Staatsanleihen

  • Die Diversifikation durch Anleihen in Multi-Asset-Portfolios nimmt durch das Niedrigzinsumfeld ab
  • Bei höherer Inflation und restriktiver werdender Geldpolitik nimmt der Gleichlauf zwischen Aktien und Anleihen nochmals zu

Hier finden Sie mehr zur veränderten Marktstruktur und wie flexible Anlagestrategien aus den neuen Herausforderungen Chancen kreieren.

 

Quelle: Berenberg

 

Neue Herausforderungen als Chance sehen

Es führt kein Weg daran vorbei: Anleger müssen das veränderte Marktverhalten akzeptieren und sich mit ihrem Verhalten darauf einstellen. Wir gehen davon aus, dass wir zukünftig in zunehmendem Maß Extremereignisse, mit Übertreibungen nach oben und unten, sehen werden – schnelle und heftige Abverkäufe, auf die eine V-förmige Erholung folgt. Uns erscheint es erfolgversprechend, die folgenden Verhaltensweisen zu beherzigen, um auch im veränderten Marktumfeld erfolgreich anzulegen.

Flexibel agieren, Opportunitäten erkennen und Freiheitsgrade nutzen

  • Flexible Steuerung der Investitionsquote und taktische Nutzung von Marktopportunitäten – auch antizyklisch
  • Statische Multi-Asset-Ansätze oder Ansätze mit Zielvolatilität oder Risikoparität meiden, denn diese dürften weiter Schwierigkeiten haben

Balanciert positionieren, breit diversifizieren und Absicherungen suchen

  • Keine starke Fokussierung auf einen Anlagestil
  • Nutzung aller Diversifikationsmöglichkeiten, die der Markt bietet, das heißt „wahres Multi Asset“
  • Anlagen mit Absicherungscharakter dürften im historischen Vergleich teuer werden beziehungsweise bleiben. Man muss auch opportunistisch absichern

Wissen über systematische und passive Anleger nutzen und Nischen suchen

  • Aktive Anleger sollten sich der Chancen und Risiken von passiven und systematischen Kapitalflüssen bewusst sein und sich dieses Wissen zunutze machen. Die Analyse von Sentiment, Anlegerflüssen und Positionierungsdaten nimmt eine zentralere Rolle ein
  • ETFs insbesondere für taktische Positionen oder in effizienten Märkten einsetzen. Ansonsten in Nischenmärkten bewegen, die noch keine oder nur eine geringe ETF-Durchdringung haben

Berenbergs Antwort auf das veränderte Marktumfeld

Im Fonds Berenberg Variato werden genau diese Verhaltensweisen berücksichtigt. Der Fonds hat keine Benchmark, keine festgelegten Quoten für Anlageklassen und investiert in eine breite Palette von Anlageklassen und Finanzinstrumenten. Das Fondsmanagement strebt eine Zielrendite von 4 Prozent p.a. oder mehr über einen Fünfjahreszyklus (nach Kosten) an.

Detaillierte Informationen zum Fondskonzept und der Wertentwicklung finden Sie hier.

Die Strategen investieren selbst

Verantwortlich für den Berenberg Variato sind Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefanlagestratege und Leiter Multi Asset, sowie Ulrich Urbahn, Leiter Multi Asset Strategy & Research. Zusammen vereinen sie fast 50 Jahre Kapitalmarkt-Know-how. Seit drei Jahren setzen sie ihr Wissen als Fondsmanager bei Berenberg um und konnten in dieser Zeit eine ansehnliche Rendite bei überschaubarem Risiko erzielen.

Erfahren Sie hier mehr über Bernd Meyer und Ulrich Urbahn und ihren flexiblen Multi-Asset-Ansatz im Videoporträt.

 

 

Wichtige Hinweise:
Bei dieser Information handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Bei diesem Dokument und bei Referenzen zu Emittenten, Finanzinstrumenten oder Finanzprodukten handelt es sich nicht um eine Anlagestrategieempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder um eine Anlageempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 jeweils in Verbindung mit § 85 Absatz 1 WpHG.
Als Marketingmitteilung genügt diese Information nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen. Diese Information soll Ihnen Gelegenheit geben, sich selbst ein Bild über eine Anlagemöglichkeit zu machen. Sie ersetzt jedoch keine rechtliche, steuerliche oder individuelle finanzielle Beratung. Ihre Anlageziele sowie Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse wurden ebenfalls nicht berücksichtigt. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass diese Information keine individuelle Anlageberatung darstellt. Eventuell beschriebene Produkte oder Wertpapiere sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder nur in bestimmten Anlegerkategorien zum Erwerb verfügbar. Diese Information darf nur im Rahmen des anwendbaren Rechts und insbesondere nicht an Staatsangehörige der USA oder dort wohnhafte Personen verteilt werden. Diese Information wurde weder durch eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft noch durch andere unabhängige Experten geprüft.
Bei Investmentfonds sollten Sie eine Anlageentscheidung in jedem Fall auf Grundlage der Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt, aktueller Jahres- und ggf. Halbjahresbericht) treffen, denen ausführliche Hinweise zu den Chancen und Risiken des jeweiligen Fonds zu entnehmen sind. Bei Wertpapieren, zu denen ein Wertpapierprospekt vorliegt, sollten Sie die Anlageentscheidungen in jedem Fall auf Grundlage des Wertpapierprospekts treffen, dem ausführliche Hinweise zu den Chancen und Risiken des jeweiligen Finanzinstruments zu entnehmen sind, im Übrigen wenigstens auf Basis des Produktinformationsblattes. Alle vorgenannten Unterlagen können bei der Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg), Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg, kostenlos angefordert werden. Die Verkaufsunterlagen der Fonds sowie die Produktinformationsblätter zu anderen Wertpapieren stehen über ein Download-Portal unter Verwendung des Passworts „berenberg“ unter der Internetadresse https://docman.vwd.com/portal/berenberg/index.html zur Verfügung. Die Verkaufsunterlagen der Fonds können ebenso bei der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft angefordert werden. Die jeweils konkreten Adressangaben stellen wir Ihnen auf Nachfrage gerne zur Verfügung.
Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen basieren entweder auf eigenen Quellen des Unternehmens oder auf öffentlich zugänglichen Quellen Dritter und spiegeln den Informationsstand zum Zeitpunkt der Erstellung der unten angegebenen Präsentation wider. Nachträglich eintretende Änderungen können in diesem Dokument nicht berücksichtigt werden. Angaben können sich durch Zeitablauf und/oder infolge gesetzlicher, politischer, wirtschaftlicher oder anderer Änderungen als nicht mehr zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, auf solche Änderungen hinzuweisen und/oder eine aktualisierte Information zu erstellen.
Wir weisen darauf hin, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind und dass Depotkosten entstehen können, die die Wertentwicklung mindern. Zur Erklärung verwendeter Fachbegriffe steht Ihnen auf www.berenberg.de/glossar ein Online-Glossar zur Verfügung.
Datum: 22. März 2022