Allianz Discovery Germany Strategy Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter

Milot Hasaj, Fonds-Research Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Milot Hasaj, Fonds-Research Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Vor allem Anleger, die ihr Risiko effizient streuen möchten oder die ein Ende der überaus lockeren Geldpolitik der Notenbanken mit Sorge erwarten, interessieren sich für Investments, die auf eine absolute Rendite abzielen.

Eine allgemein anerkannte Definition des Begriffs Absolute Return gibt es jedoch nicht. Umso sorgfältiger müssen Anleger zu Werke gehen, die aus dem bestehenden breiten Angebot den richtigen Fonds auswählen möchten.

Die aus unserer Sicht wichtigen Kriterien dabei: eine erwartete positive Mindestrendite oberhalb des Geldmarktzinses, eine marktneutrale Wertentwicklung, beschränkte Verlustrisiken und eine stetig hohe Liquidität.

Fündig geworden sind wir unter anderem bei einem Fonds, dessen Name so gar nicht auf Absolute Return schließen lässt. Doch der Allianz Discovery Germany Strategy (WKN: A1JB15) überzeugt mit einer fundamentalen Long-Short-Strategie, mittels der Fondsmanager Ralf Walter in interessante Anlageideen am deutschen Aktienmarkt investiert und gleichzeitig Verkaufspositionen in deutlich weniger attraktiv erscheinenden Titeln aufbaut.

>> Vergrößern


Dabei sind Pair-Trades eher die Ausnahme: Den meisten – etwa 70 Prozent – der 60 bis 130 Positionen im Fonds liegen direktionale, thematische und sektorübergreifende Einzelentscheidungen als Ergebnis fundierter Analysen zugrunde. Dabei deckt der Fonds alle Stufen der Marktkapitalisierung von den großen Blue Chips bis hin zu Small Caps ab.

Walter managt den Fonds sehr aktiv und setzt die in der jeweiligen Marktphase entwickelten Kauf- und Verkaufsentscheidungen mit großer Flexibilität im Fonds um. Er verfügt über 15 Jahre Investmenterfahrung als Analyst und Fondsmanager und stützt sich bei seinen Entscheidungen auf ein Team von erfahrenen Portfoliomanagern und Analysten für deutsche Aktien, das seit mehreren Jahren Long-Short-Portfolios managt.

Das zahlt sich in Krisen-Situationen aus. Im Frühjahr 2013, als die US-Notenbank ein baldiges Ende ihrer extrem expansiven Geldpolitik andeutete, hat der Allianz Discovery Germany Strategy denn auch seine Feuertaufe bestanden: Viele vergleichbare Absolute-Return-Produkte mussten in dieser turbulenten Marktphase Federn lassen.

Einziges Manko: Die Mindestanlage für den Fonds liegt bei einer Million Euro, er bleibt also weitgehend institutionellen Investoren vorbehalten.



Über Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Das 1789 in Köln gegründete Bankhaus bietet Lösungen für vermögende Privatkunden, institutionelle Anleger sowie für das Fondgeschäft an. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Auswahl von Absolute-Return-Investments, die unter anderem im Vermögensverwaltungsmandat Sal. Oppenheim Solid Plus zum Einsatz kommen.