Deutschlands höchstes Wohnhochhaus „Grand Tower“: 25 Prozent der Wohnungen sind bereits reserviert

Deutschlands höchstes Wohnhochhaus: „Grand Tower“: 25 Prozent der Wohnungen sind bereits reserviert

Zabel Property hat als exklusiver Vertriebspartner bereits Reservierungen für knapp 100 Wohnungen im Frankfurter Grand Tower entgegengenommen, damit ist schon rund ein Viertel der Wohnungen an eine internationale Klientel vergeben. „Noch vor dem offiziellen Vertriebsstart verzeichneten wir eine hohe Nachfrage. Die Interessenten kommen aus allen Teilen der Welt, vornehmlich den USA, Deutschland und China“, sagt Thomas Zabel, Vorstand der Zabel Property AG. „Wohnhochhäuser sind in vielen Ländern beliebt und werden nun auch für deutsche Käufer immer attraktiver.” Der erstklassige Concierge-Service des Grand Tower sei laut Zabel ebenso ein entscheidender Aspekt für die hohe Nachfrage wie die hochwertige Ausführung der Wohnungen.

Der vom Architektenbüro Magnus Kaminarz & Cie entworfene Grand Tower soll unterschiedlichen Wohnansprüchen gerecht werden. Er bietet verschiedene Einheiten von flächeneffizienten Apartments mit circa 42 Quadratmetern über großzügige Duplex- und Familienwohnungen (55 bis 120 Quadratmeter) bis hin zu exklusiven Penthouses mit 187 bis 270 Quadratmetern Wohnfläche.

„Damit die künftigen Bewohner die Höhe des Grand Tower voll auskosten können, verfügt der Wohnturm am Eingang des Europaviertels über zahlreiche Extras“, so Jürgen Blankenberg an, Geschäftsführer der GSP Städtebau. So bieten im 43. Obergeschoss, in einer Höhe von 145 Metern, das rund 200 Quadratmeter große „Sunset Deck“ und die Aussichtsplattform an der Spitze des Turms in etwa 170 Metern Höhe einen Blick weit über die Frankfurter Skyline hinaus. „Die etwa 960 Quadratmeter große „Grand Terrace“ im siebten Stockwerk fungiert als privater Garten für die Bewohner – er ist ein einladendes Stück Natur mitten in der Stadt“, so Blankenberg weiter