Deutschland und Österreich First State Investments verstärkt Fondsvertrieb

Robert Retz: Der Sales Manager verstärkt bei First State Investments das Vertriebsteam für Deutschland und Österreich. | © First State Investments

Robert Retz: Der Sales Manager verstärkt bei First State Investments das Vertriebsteam für Deutschland und Österreich. Foto: First State Investments

Der Frankfurter Standort der First State Investments erhält mit Robert Retz Verstärkung. Als Sales Manager ist er für den Vertrieb der Vermögensverwaltung hierzulande zuständig. Der studierte Diplom-Wirtschaftsingenieur kommt von der Fondsgesellschaft Aberdeen Asset Management, wo er als Business Development Executive in den vergangenen Jahren den Ausbau des Kundenstamms betreute.

In ähnlicher Funktion arbeitet er auch in dem nun dreiköpfigen Team beim Asset Manager First State, für den der deutschsprachige Markt zunehmend an Bedeutung gewinne. Die aus Australien stammende Gesellschaft eröffnete ihren deutschen Standort 2012 und verbreiterte seitdem nach Unternehmensangaben kontinuierlich ihr Angebot und ihre Kundenzahl in Deutschland und Österreich.

„Steigende Nachfrage nach Infrastrukturinvestments“

„Wir wollen in 2018 noch stärker in Deutschland und Österreich präsent sein und damit sowohl im Wholesale als auch im institutionellen Geschäft weiter wachsen“, erklärt David Gaschik. Der deutsche Niederlassungsleiter bei First State Investments verzeichnete in den vergangenen vier Jahren eine steigende Nachfrage nach Infrastrukturinvestments, die der Asset Manager auch in Europa anbietet.

„Für 2018 stehen die Emerging-Market- und Asien- Strategien unserer Tochtergesellschaft First State Stewart Asia im Fokus“, so Gaschik weiter. Diese Produkte sind nun auch in Deutschland für den Vertrieb zugelassen. Gleiches gilt für die Multi-Asset-Strategie „Diversified Growth“, die außerhalb Europas bereits seit mehr als 20 Jahren vertrieben wird und nun auch zum Vertrieb in Europa zugelassen wurde.