Wohnungen in Metropolen und Mittelstädten Deutsche Invest Immobilien legt weiteren Spezial-AIF auf

Apartmenthaus in Mannheim

Apartmenthaus in Mannheim: Der neue AIF investiert in Wohnungen in Groß- sowie Mittelstädten. Foto: Imago Images / U. J. Alexander

Einen neuen Immobilienfonds bringt DII Investment, ein Tochterunternehmen von Deutsche Invest Immobilien (DII), an den Start. Der Fonds wird als geschlossener Spezial-AIF aufgelegt. Das Geld soll bundesweit in Bestandswohnungen in Metropolregionen und Mittelstädten fließen. Standorte seien unter anderem die Rhein-Main-Region, Köln, Düsseldorf, Berlin und Hamburg. Etwa 20 Prozent der Wohnungen sollen in Eigentumswohnungen umgewandelt werden, teilte DII mit. Eine Immobilie in Mannheim habe der Anbieter für den Fonds bereits gekauft.

Der AIF richtet sich, wie auch der Vorgängerfonds, an semiprofessionelle und professionelle Investoren. Für Anleger gibt es eine Mindestanlagesumme von 200.000 Euro. Der Fondsinitiator will bis zu 95 Millionen Euro bei Investoren einsammeln. Das Zielinvestitionsvolumen liegt bei 250 Millionen Euro. Die Fondsmanager streben eine interne Verzinsung für das gebundene Kapital (Internal Rate of Return, IRR) von 8,5 bis 9 Prozent an bei einer Laufzeit bis Ende 2029.