Deutsche Bank Wealth Management Neue Aufgabe für Lars Fahnenbrock

Lars Fahnenbrock von der Deutschen Bank: Der bisherige Leiter Fund Solutions im Wealth Management wechselt innerhalb des Konzerns. | © Deutsche Bank

Lars Fahnenbrock von der Deutschen Bank: Der bisherige Leiter Fund Solutions im Wealth Management wechselt innerhalb des Konzerns. Foto: Deutsche Bank

Lars Fahnenbrock übernimmt bei der Deutschen Bank den Posten Leiter Key Client Partners (KCP) Deutschland. Bislang verantwortete er die Fondsselektion der Produktplattform Global Product Solutions (GPS), die die Deutsche Bank ihren Wealth-Management-Kunden anbietet.

Die Einheit KCP ist innerhalb des Konzerns global aufgestellt und bietet großen professionellen Wealth-Management-Kunden Zugang zu Anlageideen aus den Geschäftsfeldern Global Markets und Asset Management, die nicht auf der GPS-Plattform verfügbar sind. Die Bank will Kunden mit quasi-institutionellen Bedürfnissen darüber das gesamte Leistungsspektrum der Deutschen Bank anbieten. Fahnenbrock führt als Leiter KCP Deutschland ein kleines Team und berichtet an Todd Stevens, den globalen Leiter KCP.

Fahnenbrock kam 2014 zum Wealth Management der Deutschen Bank und leitet dort den Bereich Funds Solutions für Deutschland. Zudem fungierte er als Spezialist für Private-Equity-Lösungen. Vor seiner Zeit beim deutschen Branchenprimus war er rund sieben Jahre bei der Credit Suisse verantwortlich für Investment Consulting & Solutions für deutsche Kunden in der DACH-Region. Wer seine bisherige Position übernimmt, ist zunächst noch unklar.