HSBCler geht zu DeAWM Deutsche Bank: Neuer Research-Kopf

Die Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) ernennt Philip Poole zum Leiter der hauseigenen Research-Abteilung. In dieser neu geschaffenen Stelle leitet er die weltweite Marktanalyse der DeAWM-Investmentplattform.

Im Rahmen des Makro-Research liefert Poole Arbeitsgrundlagen für die Investmentchefs von DeAWM, Randy Brown und Asoka Wöhrmann, die daraufhin die hauseigene Marktmeinung entwickeln. Im Mikro-Research unterstützt Poole die Portfoliomanager mit Investmentideen für alle Anlageklassen.

Poole war zuletzt als weltweiter Chef für Makro- und Investmentstrategien bei HSBC Global Asset Management tätig. Von 2004 bis 2010 arbeitete er bei der HSBC Group als weltweiter Research-Chef und Chefvolkswirt Schwellenländer für alle Anlageklassen. Davor war er bei ING Barings und Barclays.