Weitere Neueinstellung Deutsche Bank holt Rückkehrerin für österreichisches Wealth Management

Elisabeth Rein, die als Rückkehrerin zum österreichischen Wealth Management der Deutschen Bank kommt

Elisabeth Rein, die als Rückkehrerin zum österreichischen Wealth Management der Deutschen Bank kommt: Bereits vor einigen Wochen hatte die Deutsche Bank einen neuen Leiter für die Einheit geholt. Foto: Deutsche Bank

Elisabeth Rein wird geschäftsführende Direktorin – offiziell Managing Director – im Wealth Management der Deutschen Bank in Österreich. Das berichtete Citywire, die Deutsche Bank bestätigte den Bericht gegenüber dem private banking magazin. Bereits zu Jahresbeginn kamen Reinhard Mues als neuer Leiter und Stefan Höppel als Senior Relationship Manager zum österreichischen Wealth Management.

Für Elisabeth Rein ist es eine Rückkehr: Von Mitte 2006 bis Anfang 2008 war sie schon einmal für die Deutsche Bank in Wien tätig. Sie ist bereits seit 20 Jahren in der Finanzdienstleistungsindustrie und im Consulting aktiv und arbeitete davon 10 Jahre in leitenden Funktionen im Private Banking.


Die Bank berät in Österreich vermögende Privatkunden, Unternehmerfamilien und professionelle Anleger in den Bereichen Anlageberatung und Asset Management. Der Fokus soll laut Rein weiterhin auf der Zusammenarbeit mit der Unternehmensbank und auf Nachhaltigkeit gelegt werden.