Deutsche Bank Drei Führungspersonalien im Wealth Management geklärt

Arasch Charifi (li.) und Frank Schriever aus dem Wealth Management der Deutschen Bank: Dort hat die Großbank zuletzt drei Leitungsposten neu besetzt. | © Deutsche Bank

Arasch Charifi (li.) und Frank Schriever aus dem Wealth Management der Deutschen Bank: Dort hat die Großbank zuletzt drei Leitungsposten neu besetzt. Foto: Deutsche Bank

Seitdem Frank Schriever seit Dezember 2019 das hiesige Wealth Management der Deutschen Bank verantwortet, hat es einige Veränderungen in der Struktur gegeben. Vor allem den Bereich der Investment-Manager betrifft dies, der in den vergangenen Monaten auf eine Teamgröße von 90 Köpfen anwuchs und bei dem drei Leitungsposten neu besetzt wurden.

So hat René Liere im April die Leitung der Investment-Berater Mitte und West sowie für das International Desk EMEA übernommen. Im Juni ist zudem Rebecka Vieillard-Baur intern ins Wealth Management der Deutschen Bank gewechselt und verantwortet künftig die Investment-Berater Süd und Südwest. Ihr Vorgänger Thorsten Jensen übernimmt auf eigenen Wunsch die Leitung der Investment-Berater in den Marktgebieten München und Nürnberg. Liere und Vieillard-Baur berichten wie Björn Gebhardt (Investment-Manager Nord, Nordwest und Ost) an Arasch Charifi, der deutschlandweit für die Einheit zuständig ist und an Schriever berichtet.

Zudem steigt Silke Roth zur Leiterin des Offering-Managements im Wealth Management Deutschland auf. Als Leiterin Fund Solutions & Private Markets war sie seit 2018 für die Fondsselektion der Produktplattform Global Product Solutions, kurz GPS, zuständig. Künftig verantwortet sie das gesamte Produktangebot im deutschen Wealth Management. Das Offering-Team entscheidet zusammen mit den Investment-Managern über das lokale Produktangebot. Roth berichtet an Arasch Charifi und den globalen Leiter des Offering Managements, Marco Zamberletti.

Liere ist bereits seit 1997 bei der Deutschen Bank tätig, startete als Berater in der Privatkundenbank bevor er in die Investment-Bank wechselte. Er half im Wealth Management den Trading-Bereich mit aufzubauen und war zuletzt dessen Leiter. Seit 2014 hat er verschiedene Führungsaufgaben auf der Coverage-Seite übernommen.

Vieillard-Baur leitete zuletzt bei der Deutschen Bank die Portfolioberatung in der Region Südwest und war dort Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Für die Deutsche Bank ist sie insgesamt seit 1996 in verschiedenen Funktion tätig.