Deutsche Asset & Wealth Management Verwaltet BNY Mellon künftig die Immobilienfonds?

Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) will wohl die Verwaltung für ihre Immobilienfonds auslagern. Laut Immobilien Zeitung verhandelt die Deutsche-Bank-Tochter bereits mit BNY Mellon. Betroffen hiervon seien die Buchhaltung und das Kunden- und Finanzreporting – nicht das Fondsmanagement. Auch 80 Mitarbeiter sollen demnach von DeAWM zu BNY Mellon wechseln.

Noch dieses Jahr soll der Vertrag zustande kommen – die Aufsichtsbehörden müssen anschließend noch ihren Segen geben. Durch die Übernahme der Immobilienfonds-Verwaltung von der DeAWM würde BNY Mellon 47,6 Milliarden US-Dollar (35 Milliarden Euro) mehr betreuen.