Josef Ackermann Der Postensammler: Ackermann in Grün

Erst Credit Suisse, dann Deutsche Bank, aktuell Verwaltungsratschef bei der Zurich Versicherungsgruppe und stellvertretender Aufsichtsratschef bei Siemens. Jeder hatte sich ein Bild von Josef Ackermann gemacht – und dann das: Ein Beratungsmandat bei der schwedischen Beteiligungsgesellschaft EQT und die Mitgliedschaft im Führungsgremium.

Ackermann ist für vieles bekannt. Soziales Verantwortungsbewusstsein gehört nicht wirklich dazu. Das könnte sich nun ändern: Das schwedische Investment-Unternehmen ist laut Webpräsenz auf Private-Equity-Produkte spezialisiert, die Anleger mit reinem Gewissen kaufen sollen.

Verantwortungsbewusste Beteiligungen, nachhaltiges industrielles Wachstum, Mission zu helfen. Das sind Managementansätze und Motive, die EQT auf seiner Website bewirbt.