Individuelle Vermögensverwaltung Deka Vermögensmanagement befördert Andreas Hess

Andreas Hess von der Deka Vermögensmanagement

Andreas Hess von der Deka Vermögensmanagement: Erst jüngst zur DVM-Mannschaft gewechselt, übernimmt er nun Verantwortung für einen Teilbereich der Vermögensverwaltung Foto: Deka Vermögensmanagement

Andreas Hess steigt bei der Deka Vermögensmanagement (DVM) zum Leiter Portfoliomanagement für die individuelle Vermögensverwaltung auf. Er war im Sommer zur DVM gekommen und übernimmt zum 1. April die Aufgabe in Luxemburg. Hess berichtet an Geschäftsführer Dirk Heuser.

Vor seinem Wechsel zur DVM war Hess 12 Jahre lang für die Commerzbank tätig. Dort fing er im Private Banking an, wechselte zu den Wertpapierspezialisten und stieg bis zuletzt zum Leiter Portfoliokonstruktion im Asset Management der Commerzbank auf. In dieser Funktion verantwortete der Volkswirt mehrere Anlagekonzepte. Hess ist CFA-Charterholder.


Die DVM ist eine Tochtergesellschaft der Deka-Gruppe. Seit April 2018 bündelt die Deka in ihr die Dachfonds, die standardisierte Fondsvermögensverwaltung und die individuelle Vermögensverwaltung der Gruppe. Insgesamt verwaltete die DVM rund 42 Milliarden Euro Fondsvolumen und Kundengelder. Das Volumen der individuellen Deka-Vermögensverwaltungslösungen beträgt knapp eine Milliarde Euro.