Fusion Deka Investment vereint sich mit ETFlab

Oliver Behrens, Vorstand der Dekabank für Institutionelle Kunden, Wertpapieranlagen & Kapitalmarkt

Oliver Behrens, Vorstand der Dekabank für Institutionelle Kunden, Wertpapieranlagen & Kapitalmarkt

Der Indexfondsanbieter ETFlab Investment und die Fondsgesellschaft Deka Investment verschmelzen rückwirkend zum 1. Januar 2013. Bisher waren die Bereiche rechtlich voneinander getrennt, obwohl sie sowieso schon beide in die Verantwortung von Oliver Behrens, dem Vorstand der Dekabank für Institutionelle Kunden, Wertpapieranlagen & Kapitalmarkt, fielen. Mit der Fusion werden die Bereiche nun auch rechtlich vereinigt.

Zu den Aufgaben von Deka Investment gehören nunmehr das Management von Publikums- und Spezialfonds, die Betreuung der Mandanten von Kapitalanlagegesellschaften sowie Entwicklung und Verwaltung von Indexfonds. Für die Kunden bleibt im Wesentlichen alles beim Alten. Lediglich die Namen von Gesellschaft und Produkten ändern sich. Die ETFs tragen nun die Marke Deka im Namen. Die angebotenen Leistungen bleiben unverändert. Auch für die Mitarbeiter von ETFlab soll sich kaum etwas ändern. Der Standort München bleibe erhalten und die Mitarbeiter übernehme Deka Investment, heißt es vom Unternehmen.

Deka Investment legt außerdem einen neuen Indexfonds auf. Der Deka Dax ex Financials 30 Ucits ETF (WKN: ETFL43) kauft Aktien der 30 wichtigsten Unternehmen aus Dax und Mdax mit Ausnahme von Unternehmen der Finanzindustrie.