Fondsvertrieb Das Superjahr der AIF-Regulierung

Bernd Lönner (l.) und Bernhard Martin von Real I.S.

Bernd Lönner (l.) und Bernhard Martin von Real I.S.: Sie haben sich die Neuerungen der anstehenden AIF-Regulierungsvorhaben angesehen. Foto: Real I.S.

Es zeichnet sich ab, dass der Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) ein spannendes Regulierungsjahr 2021 bevorsteht. Das gab es zuletzt 2013, als in Deutschland das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) in Kraft getreten war, also die nationale Umsetzung der europäischen AIFM-Richtlinie (AIFMD), sowie 2018 mit Einführung der Finanzmarktrichtlinie Mifid II. Nun haben Gesetzgeber und Aufsichtsbehörden sowohl auf europäischer wie auf deutscher Seite mehrere Regulierungsvorhaben aufs Gleis gesetzt beziehungsweise bereits in Kraft gesetzt:

die bereits 2020 angepassten Leitlinien der Europäischen...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.