ANZEIGE

Neue Wege gehen, sozial investieren Das Investment Potenzial des „S“-Faktors

Das Investment Potenzial des „S“-Faktors

Foto: Shutterstock

 Worum geht es eigentlich bei Nachhaltigkeit?

Viele würden sagen, es geht um die Umwelt. Das stimmt natürlich. Aber das ist nur ein Teil der Geschichte. Überall auf der Welt nehmen soziale Spannungen zu und stellen die Grundlagen unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften vor große Herausforderungen. Corona hat die sozialen Ungleichheiten in vielen Bereichen noch verstärkt, aber gleichzeitig auch das Bewusstsein für die Probleme geschärft. Die Gesellschaft erkennt zunehmend die dringende Notwendigkeit für mehr soziale Gerechtigkeit – und fordert von Ländern und Unternehmen, bessere Gesundheitsversorgung und Bildung bereitzustellen, Vorurteile zu bekämpfen und Vielfalt und Chancengleichheit zu fördern.

Nachhaltig handeln – sozial investieren

2015 haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) festgelegt, um die dringendsten globalen Probleme bis 2030 anzugehen. Die Mehrheit dieser Ziele sind der Stärkung sozialer Belange gewidmet, dem sogenannten „Social Empowerment“. Angesichts der Tatsache, dass die UN sozialen Themen eine so große Bedeutung beimisst, könnten sich Anleger fragen, ob sie nicht dasselbe tun sollten.

Es macht auch wirtschaftlichen Sinn

Um diese Ziele zu erreichen, werden jährliche Investitionen von 5 bis 7 Bio. USD benötigt. Gleichzeitig sind viele soziale Lösungen zunehmend wirtschaftlich rentabel und generieren attraktive Renditen, während die Nachfrage schnell steigt. Online-Lernplattformen, bezahlbare und effiziente Gesundheitsdienste, gesunde Lebensmittel, Zugang zu erschwinglichem Wohnraum, Mikrofinanzkonzepten, sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen: Unternehmen, die solche und ähnliche Lösungen für die Nachfrage der Gesellschaft anbieten, bieten sich enorme Chance.

Ein attraktives Angebot für Anleger, die etwas bewegen wollen

Die Nordea Global Social Empowerment Strategie stellt Unternehmen ins Rampenlicht, die Lösungen für die wachsenden sozialen Herausforderungen anbieten und konzentriert sich dabei auf drei zentrale Themenbereiche:

  • Grundbedürfnisse (z. B. Ernährung und Sanitäreinrichtungen)
  • Inklusion (z. B. Lernen und Bildung)
  • Mitgestaltungsmacht (z. B. Gesundheit und Wohlbefinden)

Mit dieser thematischen, globalen Aktien-Lösung, bietet Nordea jenen Investoren, die aktiv dazu beitragen wollen, soziale Ungleichheiten zu verringern, eine zielgerichtete Anlagelösung.

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und  Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften betrieben wird. Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Es enthält Informationen für institutionelle Anleger und unabhängige Anlageberater und ist nicht zur allgemeinen Veröffentlichung bestimmt. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen und/oder Tochtergesellschaften.