Das erste Mal Bundesverband Deutscher Stiftungen vergibt Treuhänder-Siegel

Nahmen die Urkunden vom Bundesverband Deutscher Stiftungen entgegen: Johanna von Hammerstein, Katrin Göhler, Kathrin Hartkopf und Erich Steinsdörfer (v.l.n.r.) von den vier ausgezeichneten Treuhändern

Nahmen die Urkunden vom Bundesverband Deutscher Stiftungen entgegen: Johanna von Hammerstein, Katrin Göhler, Kathrin Hartkopf und Erich Steinsdörfer (v.l.n.r.) von den vier ausgezeichneten Treuhändern

Ein vom Bundesverband Deutscher Stiftungen berufener Vergabeausschuss hat vier Treuhänder von Stiftungen erstmals das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung verliehen. Der Ausschuss hatte die Treuhänder anhand der Grundsätze guter Verwaltung von Treuhandstiftungen – diese hatte der Bundesverband 2012 erarbeitet und veröffentlicht – bewertet. Ziel der Siegelvergabe sei, eine Marktübersicht über die rund 800 Treuhänder zu schaffen und professionelle Standards zu etablieren.

Zum Hintergrund: Die Zahl der Treuhandstiftungen in Deutschland wird auf weit über 20.000 geschätzt. Rund 800 Treuhänder – gemeinnnützige wie kommerzielle – bieten Dienstleistungen in der Verwaltung an.

Die Ausgezeichneten überzeugten den Vergabeausschuss aufgrund der guten Qualität in der Verwaltung von Treuhandstiftungen, wozu genauso die Vermögensbewirtschaftung wie die Einhaltung des Stifterwillens zählt.

Das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung haben erhalten:
  1. Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit seinem Deutschem Stiftungszentrum (DSZ)
    Im DSZ – Deutsches Stiftungszentrum hat der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft seine Kompetenz und seinen Service rund um das Thema Stiftungen gebündelt, der Stifterverband verwaltet mehr als 600 Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von insgesamt rund 2,5 Milliarden Euro, 340 davon sind Treuhandstiftungen. Die Stiftungen vergeben pro Jahr zirka 120 Millionen Euro für Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Umweltthemen oder Soziales.

  2. Bürgerstiftung Hamburg
    Die 1999 ins Leben gerufene Bürgerstiftung Hamburg gehört inzwischen zu den größten Bürgerstiftungen in Deutschland. Mehr als 400 Ehrenamtliche und hauptamtliche Teilzeitkräfte engagieren sich in der Stiftung. Aktuell verwaltet die Bürgerstiftung Hamburg 14 Treuhandstiftungen mit einem Vermögen von rund 15 Millionen Euro sowie ein eigenes Vermögen von etwa 16 Millionen Euro.

  3. Malteser Stiftung
    Die Malteser Stiftung wurde 2003 vom Verein Malteser Hilfsdienst und der Deutschen Assoziation des Malteser Ritterordens gegründet. Sie unterstützt langfristig Hilfsprojekte der Malteser im In- und Ausland. Unter dem Dach des Malteser Stiftungszentrums versammeln sich aktuell 900 Stifterinnen und Stifter sowie 72 Treuhandstiftungen mit einem Vermögen von aktuell rund 10,5 Millionen Euro.

  4. Stiftung Hilfe mit Plan
    Die 2008 vom Verein Plan International Deutschland eins Leben gerufene Stiftung Hilfe mit Plan ist die Dachstiftung für die aktuell 202 durch das Plan Stiftungszentrum verwalteten Treuhandstiftungen, die über ein Stiftungsvermögen von über 13 Millionen Euro verfügen.

Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung

Das Siegel kann von Treuhändern an zwei festen Terminen im Jahr für die Dauer von jeweils drei Jahren beantragt werden. Ein unabhängiger, 9-köpfiger Vergabeausschuss mit besonderer Expertise in den Bereichen Recht, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, Vermögensbewirtschaftung und der Treuhandstiftungsverwaltung prüft die Einreichungen. Angesiedelt ist der Vergabeausschuss beim Deutschen Stiftungsservice, einer Tochtergesellschaft des Bundesverbandes.