Mehr Schwellenländer-Kompetenz Daniel Tubbs wechselt zur Privatbank Mirabaud

Daniel Tubbs

Daniel Tubbs

Daniel Tubbs wechselt von Blackrock zu Mirabaud Asset Management der Schweizer Privatbank Mirabaud & Cie. Er soll von London einen Ucits-konformen Long-Only-Schwellenländerfonds übernehmen und wird dabei von drei Mitarbeitern unterstützt.

Tubbs war zuvor vier Jahre lang bei der US-amerikanischen Fondsgesellschaft Blackrock Co-Leiter des Emerging-Markets-Teams. Als Fondsmanager trug er die Verantwortung für zwei Anlagefonds des Unternehmens, darunter das Flaggschiff-Produkt Emerging Markets Fund (WKN: A0BMAK).

Von 2001 bis 2007 verwaltete Tubbs die asiatische Fondsfamilie (ohne Japan) von WestLB Asset Management. Er begann seine berufliche Karriere 1997 bei der damaligen Unternehmensberatung Arthur Andersen (jetzt Ernst & Young) und ist Wirtschaftsprüfer sowie zertifizierter Finanzanalyst (CFA).