Großeinkauf Credit Suisse übernimmt japanisches Private-Banking-Geschäft

Credit Suisse kauft das Private-Banking-Geschäft von Konkurrent HSBC in Japan. Die Transaktion soll Mitte 2012 abgeschlossen sein, teilt das Unternehmen mit. Die Behörden müssen noch zustimmen.

Zum Geschäft gehören über 2 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen sowie Niederlassungen in Osaka und Nagoya. Den Kaufpreis geben die Vertragspartner nicht bekannt.

Man wolle mit dem Kauf die Private-Banking-Kapazitäten in Japan stärken, heißt es von Credit Suisse. Man sehe die Asien-Pazifik-Region als wichtigen Wachstumsmarkt.