Offshore-Geschäft Credit Suisse beruft UHNWI-Leiter Deutschland und Österreich

Logo der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz

Logo der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz: Die Schweizer Bank stellt das UHNWI-Geschäft Deutschland und Österreich unter neue Leitung. Foto: Imago Images / Andreas Haas

Die Credit Suisse hat Andreas Berger zum Leiter UHNWI Deutschland und Österreich berufen. Einen entsprechenden Bericht des Schweizer Finanz-Portals „Finews“ bestätigt eine Sprecherin der Bank gegenüber dieser Redaktion. In seiner neuen Position kümmert sich Berger ab sofort von Zürich aus um die sehr vermögenden Privatkunden der beiden Länder, deren Vermögen die Bank jedoch in der Schweiz bucht, sogenanntes Offshore-Geschäft.

Berger berichtet dem Bericht zufolge an Mischa Tschopp, Leiter Deutschland & Österreich im International Wealth Management (IWM). Auch werde Mitglied der Geschäftsleitung der Marktregion. Berger war zuletzt als Partner des Schweizer Multi Family Office Nahmani Grunder. Zuvor bekleidete er in rund 20 Jahren verschiedene Führungsfunktionen bei der Schweizer Bank UBS, zuletzt als Leiter des UHNWI-Segments für Kunden aus Israel, der Türkei und Afrika.