CPR Asset Management Amundi-Tochter legt globalen Demografie-Fonds auf

Vafa Ahmadi, Fondsmanager des CPR Global Silver Age

Vafa Ahmadi, Fondsmanager des CPR Global Silver Age

Die Investmentboutique CPR Asset Management hat einen global investierenden Demografie-Fonds, den CPR Global Silver Age (WKN A14UJQ), aufgelegt. CPR, eine Tochter des Vermögensverwalter Amundi Asset Management, will mit dem Fonds an der immer älter werdenden Gesellschaft partizipieren. Das Marktvolumen der Silver-Age-Industrie beziffert die Fondsboutique dabei allein für Deutschland auf etwa 3,5 Billionen Euro.

Und laut einer Prognose der Vereinten Nation werde die Zahl der über 80-Jährigen weltweit in den nächsten 40 Jahren um mehr als 250 Prozent steigen, schreibt CPR. Während die Gesellschaft in Industrienationen bereits seit den 1970er Jahren langsam aber stetig altere, setze sich dieser Trend auch in den Schwellenländern fort. Damit sei die alternde Bevölkerung eines der robustesten und nachhaltigsten Investmentthemen überhaupt, erklärt Fondsmanager Vafa Ahmadi.

8 Sektoren, 615 Aktien

CPR will den Demografiewandel mit einer Kombination aus volkswirtschaftlichen Top-Down-Ansatz und aus aktiver Titelselektion investierbar machen. Dazu haben die beiden Fondsmanager Ahmadi und Clément Maclou acht relevante Sektoren identifiziert.

Das Anlageuniversum des Fonds besteht laut CPR aus 615 Aktien. Aktuell befinden sich davon 140 Titel im Portfolio, wobei Pharmazeutika mit 26 Prozent, Reise und Freizeit mit 21 Prozent und medizinische Geräte mit 19 Prozent das größte Gewicht haben. Die restlichen Papiere kommen aus den Sektoren Betreuung, Körperpflege, Finanzunternehmen und neuerdings auch Automobilindustrie.