Thilo Wolf Commerzbank holt ehemaligen Deutschlandchef von BNY Mellon IM

Thilo Wolf startete zum 1. August bei der Commerzbank

Thilo Wolf startete zum 1. August bei der Commerzbank Foto: Andreas Mann

Die Commerzbank hat ihre Führungsebene im Asset Management erweitert. Thilo Wolf, ehemaliger Deutschlandchef von BNY Mellon Investment Management, leitet seit August den globalen Vertrieb (Global Head of Distribution).

Commerzbank baut Asset Management aus 

Wolf übernimmt der „Börsen-Zeitung“ zufolge bei der Commerzbank eine Schlüsselposition, in der er ein neues Kompetenz-Center für den Vertrieb im Asset Management aufbauen soll. Seine Hauptaufgabe liegt darin, das bestehende Vertriebsteam der Commerzbank zu unterstützen und Asset-Management-Produkte an vermögende Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden zu vermarkten.

Die Commerzbank möchte das aktive Asset Management ausbauen. Dafür gründete die Bank kürzlich Yellowfin, das fortan neben der Vermögensverwaltung und der Commerz Real eines von drei Standbeinen des Instituts im Asset Management ist. Das Team der Investmentboutique um Andreas Neumann konzentriert sich vor allem auf vermögende, institutionelle und Firmenkunden. Die Commerzbank hält mit 75,1 Prozent den Großteil der Yellowfin-Anteile, die Boutique verwaltet bisher etwa 10 Milliarden Euro. Im Wealth Management verwaltet die Commerzbank dagegen rund 90 Milliarden Euro.

Thilo Wolf hat Führungserfahrung 

Vor seinem Wechsel zur Commerzbank war Wolf viele Jahre beim US-amerikanischen Vermögensverwalter BNY Mellon tätig, wo er seit dem Jahr 2015 das Deutschlandgeschäft leitete. Im Zuge einer Restrukturierung, die zu einer Neuausrichtung des Deutschlandgeschäfts führte, verließ er Anfang des Jahres das Unternehmen.

Bevor Wolf Deutschlandchef von BNY Mellon Investment Management wurde, war er von 2011 bis 2015 im Cross-Asset-Solutions-Team der französischen Société Générale tätig. Davor arbeitete er sieben Jahre bei HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen