Zuletzt bei der UBS Commerzbank mit nächstem Zugang im Asset-Management-Vertrieb

Santiago Wiedeman wechselt in den Asset-Management-Vertrieb der Commerzbank.

Santiago Wiedeman wechselt in den Asset-Management-Vertrieb der Commerzbank. Foto: Commerzbank, Montage: private banking magazin

Die Commerzbank rüstet im Asset-Management-Vertrieb personell weiter auf. Wie das Unternehmen auf Anfrage bestätigt, ist Santiago Wiedeman seit 1. Mai 2024 als Senior-Mitarbeiter tätig. Das Center of Competence Investment Management Distribution – so der offizielle Name von Wiedemans Abteilung – ist als Teil des Asset Managements der Commerzbank für den Vertrieb zuständig.

Commerzbank hat Asset Management als Wachstumsfeld ausgemacht

Wiedeman kommt von der UBS. Er arbeitete dort zuletzt als stellvertretender Leiter der Kundenbetreuung von Family Offices und Vermögensverwaltern in der Abteilung Global Financial-Intermediaries (GFIM). Genaue Angaben zu Wiedemans Aufgabenbereich bei der Commerzbank macht das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Nach Informationen dieses Mediums wird er den Vertrieb an Family Offices, Vermögensverwalter und Privatkunden in der Region Süd verantworten. Jakob Wiggert, der bereits zum 1. Februar in das Investment Management des Unternehmens wechselte, wird demnach den Norden betreuen.

 

Die Commerzbank hat das institutionelle Geschäft, das illiquide Asset Management und das Wealth Management zu Wachstumstreibern innerhalb ihrer Strategie bis 2027 auserkoren. Thilo Wolf, ehemaliger Deutschlandchef von BNY Mellon, wechselte im August zur Commerzbank, um den Vertrieb im Asset Management aufzubauen. In den vergangenen Monaten hatte es folglich mehrere Zugänge im Vertrieb gegeben.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen