2017 gestartet Cominvest knackt Eine-Milliarde-Euro-Marke

Tablet mit Kursverläufen

Tablet mit Kursverläufen: Der Algorithmus überwacht börsentäglich das Risiko Foto: imago images/Panthermedia

Der Robo-Advisor Cominvest vermeldet eine Milliarde Euro Assets under Management. Die digitale Vermögensverwaltung der Comdirect Bank hat einer Mitteilung zufolge in den vergangenen sechs Monaten weitere rund 175 Millionen Euro an Kundengeldern eingesammelt. Davon seien gut zwei Drittel auf Nettomittelzuflüsse zurückzuführen, der Rest auf die erwirtschaftete Rendite der angelegten Kundengelder, hieß es.

Seit Anfang 2017 am Markt erstellt der Cominvest-Robo passend zum Risikoprofil des Kunden ein Portfolio mit der geeigneten Strategie. Die Auswahl der Titel erfolgt anbieterunabhängig. Unter anderem anhand aktiven Risikomanagements überwacht der Algorithmus dann börsentäglich das Risiko in den fünf Anlagestrategien und nimmt bei Bedarf automatisch Umschichtungen vor.

Zusammenspiel von Mensch und Maschine

Das Risikomanagement wird Cominvest zufolge laufend weiterentwickelt. Ein Beispiel dafür sei das Lernen des Algorithmus aus so außergewöhnlichen Kapitalmarktentwicklungen wie zu Beginn der Corona-Krise. Cominvest werde dadurch künftig noch schneller auf starke Kursverluste sowie auch auf zügige Markterholungen reagieren können.

Nur bei der Maschine bleibt es aber nicht: Während der Robo-Advisor für die Marktanalyse auf einen Algorithmus zurückgreift, werden die daraus abgeleiteten Anpassungen nach Überprüfung von Comdirect-Experten umgesetzt. Die Geldanlage beginnt bei 3.000 Euro, Sparpläne sind ab 100 Euro monatlich möglich.