ANZEIGE

NACHHALTIGKEITS-FONDS CO2-Handabdruck: Klimapositive Aktien finden

Dan Roarty, Fondsmanager des AB Sustainable Global Thematic Portfolios

Dan Roarty, Fondsmanager des AB Sustainable Global Thematic Portfolios Foto: Alliance Bernstein

Unternehmen mit einem beachtlichen CO2-Fußabdruck stehen bei den Bemühungen, die CO2-Intensität der Welt zu reduzieren, an vorderster Front. Beispiele hierfür sind Unternehmen, die Dekarbonisierungslösungen für saubere Energie, Ressourceneffizienz, Transport und nachhaltige Landwirtschaft sowie Resilienzlösungen für Wasser und Infrastruktur anbieten.

Klimawandel als Chance begreifen

Die Identifizierung von Klimalösungen erfordert ein tiefes Verständnis der weltweit größten klimatischen Herausforderungen. Die 17 Ziele und 169 Unterziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen sind ein guter Ausgangspunkt, denn sie betreffen Bereiche, die für die Menschheit von entscheidender Bedeutung sind.

Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass sich 57 der Unterziele speziell auf Klimalösungen beziehen. In einer eigenen, mehrjährigen Studie haben wir mehr als 45 Produkte und Dienstleistungen identifiziert, die mit diesen Zielen in Einklang stehen. Zum Beispiel lautet das Ziel 7.2, „den Anteil erneuerbarer Energie am globalen Energiemix bis 2030 deutlich zu erhöhen“, und Produkte, die das Erreichen dieses Ziels ermöglichen, darunter Windturbinen, Solarpaneele, Batterien für die Energiespeicherung und Intelligente Netzsysteme. Unsere Recherchen deuten darauf hin, dass insgesamt etwa 750 Unternehmen weltweit die Welt in Richtung einer grüneren Zukunft bewegen, was ein breites Anlageuniversum aus vielen Sektoren und Branchen schafft.

Drei Anlageprinzipien

Wie nutzen wir den Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft für unseren Fonds? Erstens: Wir suchen über Regionen und Sektoren hinweg nach Klimalösungen. Mit unserem diversifizierten Ansatz können in saubere Energie, aber auch in Bereiche wie Ressourceneffizienz, Transport, Landwirtschaft, Wasser und Infrastruktur investieren.

Beispiele: DSM aus den Niederlanden stellt Tierfutter her, das den Kühen hilft, weniger zu rülpsen, wodurch die Emission von Methan im Darm – die größte Quelle für Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft – reduziert wird. Waste Management Inc. aus den USA erzeugt CO2-Emissionen aus der Abfallverarbeitung. Doch die positiven Auswirkungen des CO2-Handabdrucks durch Dienstleistungen zur CO2-Reduzierung sind 3,3-mal so groß wie die negativen Auswirkungen des CO2-Fußabdrucks des Unternehmens.

Zweitens: wir achten darauf, dass die Zielunternehmen über solide Fundamentaldaten verfügen. Mithilfe eines disziplinierten Aktienauswahlprozess können wir gut geführte Unternehmen mit differenzierten Produkten, nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen, hohen Kapitalerträgen und soliden Bilanzen finden.

Drittens: wir setzen uns aktiv mit den von uns gehaltenen Unternehmen auseinander. Durch stetigen Austausch mit dem Management können wir uns ein besseres Bild von den Auswirkungen und der Strategie der Klimalösungen eines Unternehmens machen – und von den potenziellen Risiken. Durch dieses Engagement im Dialog können wir die Unternehmen dazu ermutigen, in ihren Geschäftspraktiken verantwortungsbewusster zu werden, und mit der Zeit zusätzlichen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.

Es gibt kein Patentrezept zur Bekämpfung des Klimawandels. Daher werden viele verschiedene Technologien – die sich unterschiedlich schnell entwickeln – einen wichtigen Beitrag zur Lösung des weltweiten Problems der CO2-Emissionen leisten. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit einem Klima-Portfolio, das eine Vielzahl von Unternehmen mit einer nachhaltigen CO2-Bilanz umfasst, positive Umweltveränderungen und ein hohes langfristiges Ertragspotenzial für unsere Anleger erreichen können.

 

Historische Performance ist kein Indikator für zukünftige Erträge. 

Das Portfolio ist ein Portfolio der AB SICAV I, einer offenen Investmentgesellschaft mit variablem Grundkapital (société d’investissement à capital variable) gemäß der Gesetzgebung des Großherzogtums Luxemburg. Die hierin von AB geäußerten Ansichten und Meinungen sind als Werbung zu verstehen. Sie richten sich an professionelle Kunden, basieren auf unseren internen Prognosen und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Anlagen in den Fonds bergen bestimmte Risiken. Die Anlageerträge und der Kapitalwert des Fonds sind Schwankungen unterworfen und Kunden können unter Umständen ihr eingesetztes Kapital nicht vollständig zurückerhalten. Die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und der Verkaufsprospekt des betreffenden Fonds sind kostenfrei und in deutscher Sprache auf www.alliancebernstein.com oder kostenfrei in Papierform bei den Informationsstellen ODDO BHF Aktiengesellschaft, Bockenheimer Landstraße 10, 60323 Frankfurt am Main bzw. UniCredit Bank, Austria AG, Rothschildplatz 1, 1020 Wien, erhältlich. 

IC2021927