Co-Geschäftsführer Oliver Sperl verlässt Lange Assets & Consulting

Thomas Lange (li.) und Oliver Sperl

Thomas Lange (li.) und Oliver Sperl

Die Hamburger Vermögensverwaltung Lange Asset & Consulting wird ab 2017 von Gründer Thomas Lange allein geführt. Grund ist der bevorstehende Abgang von Co-Geschäftsführer Oliver Sperl zum Jahresende.

Man habe sich entschlossen, die Geschäfts- und Vertriebsstrategie neu auszurichten, so dass die Führungsspitze mit Thomas Lange allein besetzt bleiben werde, sagte eine Sprecherin. Für Sperls Aufgaben in den Bereichen Kundenbetreuung und Akquisition sucht man demnach einen Nachfolger, der aber noch nicht feststeht.

Sperl war seit August 2014 bei Lange Assets & Consulting. Er kam von der Sparkasse Holstein, für die er von Februar 2006 bis zu seinem Wechsel nach Hamburg als Leiter Private Banking beschäftigt war. Zuvor war er als Abteilungsdirektor beim Bankhaus Lampe und der damaligen Dresdner Bank tätig. Wohin es Sperl zieht, ist nicht bekannt.

Der Schwerpunkt von Lange Assets & Consulting liegt auf der Betreuung von Privatkunden und kleineren institutionellen Kunden, Stiftungen und Pensionskassen. Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Beratung eines geldmarktnahen Investmentvermögens durch Thomas Lange als Portfoliomanager und Rentenexperte.