Nachfolge ist geregelt Cinerius trennt sich von Führungspersonen

Christoph Lieber, bisheriger Geschäftsführer der Holdinggesellschaft Cinerius Financial Partners.

Christoph Lieber, bisheriger Geschäftsführer der Holdinggesellschaft Cinerius Financial Partners. Foto: Cinerius Financial Partners

Cinerius Financial Partners trennt sich von Geschäftsführer (CEO) und Mitgründer Christoph Lieber. Darüber berichtete zunächst Finews. Der Verwaltungsrat der Vermögensverwalter-Gruppe aus Zug in der Schweiz habe zudem Gregor Korte, Leiter M&A und Geschäftsentwicklung (Business Development) verabschiedet.

Die Nachfolge für Lieber ist demnach bereits geregelt. Im vierten Quartal soll ein neuer Geschäftsführer ernannt werden. Um wen es sich handelt, werde man in den „nächsten Wochen“ verkünden. Bis dahin werden interimsweise Philippe Roschi, Jens Jüttner und Gordian Giger die Geschäfte führen. Der neue Geschäftsführer werde „sehr gut zum Unternehmen und den Zielen“ passen, schreibt Cinerius in einer Mitteilung. Giger, Marktleiter für die Schweiz, wird zudem die Aufgaben von Korte übernehmen. 

Spekulation über Grund für die Trennung

Von Cinerius heißt es, dass mit den personellen Änderungen eine Voraussetzung für weiteres Wachstum geschaffen werden soll. Der Fokus richte sich dabei auf die DACH-Region sowie Luxemburg und Liechtenstein. Finews will aus Branchenkreisen erfahren haben, dass Cinerius jedoch hinter den Erwartungen zurückgeblieben sei.

 

Cinerius wurde 2021 gegründet und hat seinen Sitz in Zug in der Schweiz. Hinter dem Unternehmen stehen neben dem Management die Private-Equity-Gesellschaften IK Partners und Summit Partners, die über Fonds an dem Unternehmen beteiligt sind

Aktuell umfasst die Cinerius-Gruppe neun Vermögensverwalter, die unter dem Dach der Holding unter eigenem Namen und Geschäftsmodell agieren. Davon sind sieben in Deutschland und zwei in der Schweiz: Entrepreneur Partners und SSI Wealth Management. Gemeinsam verwalten die Partnergesellschaften 13 Milliarden Franken.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen