Christoph Raninger übernimmt Wiener Privatbank klärt Nachfolge von Vorstandschef

Helmut Hardt (l.) und Christoph Raninger.  | © Wiener Privatbank

Helmut Hardt (l.) und Christoph Raninger. Foto: Wiener Privatbank

Die Wiener Privatbank bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Christoph Raninger übernimmt den Posten zum 1. Januar kommenden Jahres. Er folgt auf Helmut Hardt, der in Ruhestand geht.

Raninger kommt von der Austrian Anadi Bank. Dort hatte er – ebenfalls als Vorstandschef – seit 2015 die Neuausrichtung des Instituts verantwortet. Zuvor hatte er im Vorstand der Österreichischen Volksbanken im Zuge der Teilverstaatlichung die Restrukturierung des Volksbankensektors mitgestaltet.

Hardt sitzt seit 2005 im Vorstand der Wiener Privatbank. Er habe die Bank geprägt und zu einem Spezialinstitut für Immobilien- und Kapitalmarktinvestments aufgebaut, hieß es in einer Mitteilung.