Wechsel in der Führung Das Single Family Office der Gröners baut um

Christoph Gröner, Geschäftsführer der Gröner Group

Christoph Gröner, Geschäftsführer der Gröner Group: Er scheidet aus der Geschäftsführung des Family Offices aus. Foto: Imago Images / Eibner

Im Single Family Office der Familie Gröner verändert sich die Führungsebene. Die Geschäftsführung übernimmt künftig Frank Gröner gemeinsam mit Josephine Heigel. Nicht mehr dabei ist dagegen Christoph Gröner. Der Bruder von Frank Gröner konzentriert sich fortan auf die Leitung der von ihm gegründeten Gröner Group, während Frank Gröner ebenda seine Tätigkeiten niederlegt.

Die in Berlin sitzende Gröner-Holding ist im Immobiliengeschäft tätig. So bietet die Tochter CG Elementum AG etwa Dienstleistungen im nachhaltigen und digitalen Bauen für das eigene Projektportfolio sowie für Dritte. Weitere Tochterunternehmen sind die Property Dev oder die CG Capital, die über 80 Projektentwicklungen in Deutschland mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von rund 5,7 Milliarden Euro vorantreibt. Das Vermögen von Christoph Gröner wird auf 80 Millionen Euro geschätzt.

Geschäftsvolumen im Gröner Family Office steigt deutlich

Im Family Office verwaltet die Familie Immobilien, den Bereich Gastronomie, Hotellerie und weitere Vermögenswertgegenstände. Das jedenfalls besagen Angaben in offenen Stellenanzeigen. Den Wechsel in der Geschäftsführung des Family Offices begründet die Gröner-Gruppe mit einem dort deutlich gestiegenem Geschäftsvolumen sowie einer angestrebten Wachstumsstrategie mit Investitionen im europäischen Ausland. Außerdem sollen im Sommer 2022 aus Compliance-Gründen die letzten organisatorischen Verbindungen von Gröner Group und Family Office getrennt werden.