Vakante Geschäftsführung Hauptgeschäftsführer Christian Ossig verlässt Bankenverband

Christian Ossig wird aus dem Vorstand des Bankenverbands ausscheiden.

Christian Ossig wird aus dem Vorstand des Bankenverbands ausscheiden. Seine Nachfolge ist noch offen. Foto: Bundesverband deutscher Banken e.V.

Der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Christian Ossig, wird nach seinem Unfall im Sommer nicht an die Spitze des Verbands zurückkehren. Wie der Verband heute mitteilte wird er sein Amt zum 31. Januar auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen niederlegen und aus dem Vorstand ausscheiden.

Ossig war seit 2016 Mitglied der Hauptgeschäftsführung und seit 2018 Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstands. Zusätzlich war er seit 2020 auch auf europäischer Ebene als Chairman des Executive Committees der European Banking Federation aktiv.

Der Vorstand des Bankenverbandes habe „einen Prozess gestartet, um schnellstmöglich die Nachfolge von Christian Ossig zu regeln“. Interimistisch führt die Stellvertreterin des Hauptgeschäftsführers, Henriette Peucker, den Verband. Sie kam im August 2022 als Leiterin des Geschäftsbereichs Politik und Innovation und stellvertretende Hauptgeschäftsführerin von Finsbury Glover Hering.

Turbulentes 2022 für den Bankenverband

Ossigs Ausscheiden folgt auf eine Reihe von personellen Veränderungen in der höchsten Führungsebene. Im Februar 2022 schied Andreas Krautscheid im Rahmen einer Neuaufstellung aus dem Bankenverband aus. Krautscheid führte bis dahin den Verband gemeinsam mit Ossig, ebenfalls als Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstands.

Nur wenige Monate später, im Mai, stellte der Verband sein Führungsteam neu auf. Zum neuen Team gehörten Henriette Peucker, die im Sommer dazukam; Miye Kohlhase, Leiter Kunden und Märkte; Hilmar Zettler, Leiter Bankenaufsicht und Einlagensicherung; Oliver Santen, Leiter Organisation und Kommunikation und Markus Becker-Melching.

 

 

Becker-Melching sollte den Stab und Aufgaben der Verbandssteuerung als leitender Geschäftsführer (Chief Operating Officer) und Bereichsleiter Strategie verantworten. Doch verließ er den Verband schon im nächsten Quartal, im August, nach 25 Jahren. Seine Position wurde nicht neu besetzt und seine Aufgaben wurden auf das Führungsteam verteilt. Das private banking magazin hat berichtet.

Ebenfalls im vergangenen Jahr suchten Nikolai Lennartz, Leiter Retail Banking und Consumer Protection, Britta Stegmann, Leiterin der Themengruppe Schlichtung und Kontensuche sowie IT-Chef Sasche Kratz neue berufliche Herausforderungen. Die Hintergründe und weitere Personalien hat finanz-szene in einem Artikel vom November zusammengefasst.