Jetzt auch mehr als eine Milliarde China lockert Zugang für Institutionelle

Die den chinesischen Kapitalmarkt kontrollierende State Administration of Foreign Exchange, hat die Investitionsobergrenze von einer  Milliarde Dollar (760 Millionen Euro) für institutionelle Investoren (wie Staatsfonds und Zentralbanken) aufgehoben. Dies teilte der Regulator auf seiner Website mit am vergangenen Freitag mit. Damit können institutionelle Investoren nun mehr als eine Milliarde Dollar investieren. Eine neue Investitionsgrenze wurde dabei nicht genannt.