Themen-Experte
Die Spezialisten für globale Geldanlage

ANZEIGE

Themen-Experte
Die Spezialisten für globale Geldanlage

ANZEIGE
ANZEIGE

Sehr viel eingepreist Bei chinesischen Aktien steht eine Erholung an

Automesse in Chengdu im Südwesten Chinas

Automesse in Chengdu im Südwesten Chinas: Sektoren mit hohem Exposure in E-Mobilität, Solar-, Windkraft und Energiespeicherung haben in China besonders ausgeprägtes Wachstumspotenzial. Foto: Imago Images / Arnulf Hettrich

Michael Lai

Unserer Analyse zufolge befinden sich die Anlegerstimmung und die Bewertung chinesischer Aktien derzeit auf Tiefstständen, die nicht von Dauer sein können. Daher sehen wir die Aussichten des chinesischen Aktienmarkts für die zweite Hälfte des laufenden Jahres positiv. Es ist zwar möglich, dass sich das Wirtschaftswachstum weiter verlangsamt, aber politische Instrumente stehen zur Verfügung, um die Konjunktur zu stützen, sodass sie nicht vollständig zum Erliegen kommen sollte.

Es gibt einige Katalysatoren für die Markterholung

Wir haben mehrere Faktoren identifiziert, die zur Erholung des chinesischen Marktes beitragen können. Dazu gehören eine Lockerung der Null-Covid-Beschränkungen, eine Verringerung der geopolitischen Spannungen und klare Anzeichen dafür, dass das regulatorische Umfeld nicht weiter verschärft wird. In jedem dieser Bereiche sehen wir Grund zum Optimismus. Die Regierung wird ihre Covid-Politik über kurz oder lang wahrscheinlich flexibler handhaben, um die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit zu fördern. Wir rechnen zugleich mit einer Stabilisierung der Unternehmensgewinne. Und im Rahmen der staatlichen Regulierungsmaßnahmen gehen wir von einer raschen Umsetzung zuvor angekündigter Richtlinien anstelle von neuen Straffungsmaßnahmen aus.

Bekanntlich liegt die Geldpolitik in China auf einem anderen Kurs als die Vereinigten Staaten und andere große Zentralbanken: Gegen den globalen Trend hat China Mitte August die Leitzinsen gesenkt und die 10-Jahres-Renditen in den Vereinigten Staaten sind jetzt zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt höher als in China.

 

Unserer Einschätzung nach bieten Bereiche, die den langfristigen Zielen der Regierung entgegenkommen, die besten Chancen für Investoren. Das politische Credo des allgemeinen Wohlstands könnte beispielsweise das Gesamtvolumen der verfügbaren Einkommen erhöhen und den Markt fernab der Ballungszentren für viele Konsumgüter und Dienstleistungen weiter erschließen. Eine geordnete Dekarbonisierung – um Störungen des Wirtschaftswachstums zu vermeiden – sollte es chinesischen Unternehmen ermöglichen, sich eine globale Führungsrolle in Lieferketten zu sichern, die von E- und Wasserstoff-Fahrzeugen bis hin zu Solarenergie reichen. Unserer Ansicht nach haben Sektoren mit hohem Exposure in E-Mobilität, Solar-, Windkraft und Energiespeicherung aufgrund der starken Wachstumsdynamik in diesen Bereichen, aber auch aufgrund hoher Energiepreise, des anhaltenden Krieges zwischen Russland und der Ukraine und staatlicher Subventionen Aufwärtspotenzial. Darüber hinaus stellt das Streben nach Unabhängigkeit von Einfuhren durch Importsubstitution in Schlüsseltechnologien – allen voran Halbleiter – eine enorme Wachstumschance mit strategischen Vorteilen dar. Zum Vergleich: China importierte im Jahr 2021 Halbleiter im Wert von mehr als 400 Milliarden US-Dollar. Weitere Chancen bieten hochwertige Internetunternehmen, deren Bewertungen zwar abgestürzt sind, die jedoch große Mengen an Barmitteln vorhalten, ihre Kosteneffizienz verbessern und Gewinne an die Aktionäre ausreichen.

Branchen und Unternehmen, in denen wir Risiken sehen

Unserer Einschätzung nach bestehen Risiken in Wirtschaftssektoren, die durch Überangebot und übermäßige Verschuldung (etwa in der Baubranche) sowie eingeschränktes Gewinnwachstum und niedrige Renditen für die Aktionäre (darunter Versorgungsunternehmen, die im öffentlichen Interesse verwaltet werden) gekennzeichnet sind. Wir meiden Unternehmen mit schwachen Cashflows: Weil sie zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs auf externe Mittel zurückgreifen müssen, sind sie aufgrund einer geringeren Risikobereitschaft anfällig dafür, im Wettbewerb zurückzufallen. Wir erwarten außerdem, dass Sektoren mit hohem Verbraucherengagement in den nächsten Quartalen aufgrund des zurückgehenden Verbrauchervertrauens und der schwachen Nachfrage weiter unter Druck geraten werden.

Doch für Zukäufe in unseren Portfolios, die wir aktiv auf der Grundlage von Bottom-up-Research und unter Berücksichtigung von makroökonomischen und politischen Gesichtspunkten steuern, gibt es gerade jetzt einige verlockend erscheinende Opportunitäten. Kurz gesagt: Wir behalten unseren langfristigen Optimismus mit Blick auf den chinesischen Markt bei.

Wichtige rechtliche Hinweise:

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt und das KIID, bevor Sie eine endgültige Anlageentscheidung treffen. Alle Investitionen sind mit Risiken verbunden, einschließlich des möglichen Verlusts des Kapitals.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Dokument um allgemeine Werbeinformationen handelt und nicht um eine vollständige Darstellung oder Finanzanalyse eines bestimmten Marktes, einer bestimmten Branche, eines bestimmten Wertpapiers oder eines oder mehrerer aufgelisteter Investmentfonds. Franklin Templeton veröffentlicht nur produktbezogene Informationen und gibt keine Anlageempfehlungen.