Ab Oktober 2020 Union Investment Real Estate mit neuem Geschäftsführer

Michael Bütter: Ab 1. Oktober 2020 ist der Volljurist Chef von Union Investment Real Estate.  | © Union Investment

Michael Bütter: Ab 1. Oktober 2020 ist der Volljurist Chef von Union Investment Real Estate. Foto: Union Investment

Die Immobilientochter der genossenschaftlichen Fondsgesellschaft Union Investment, die in Hamburg angesiedelte Union Investment Real Estate, stellt ihre bislang vierköpfige Führungsriege binnen weniger Monate erneut um und erweitert sie auf fünf Personen. Der Immobilienmanager Michael Bütter übernimmt – sofern die Finanzaufsicht Bafin keine Einwände dagegen vorbringt – am 1. Oktober 2020 den Vorsitz der Geschäftsführung. Außerdem wird er Leiter des Segments Immobilien von Union Investment.

Bütter ist Volljurist und Betriebswirt. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn hat er unter anderem für die börsennotierten Immobilienunternehmen Vonovia und TLG gearbeitet. Bei Union Investment Real Estate folgt er auf Jörn Stobbe, der erst zu Beginn dieses Jahres den Chefposten innerhalb der Geschäftsführung übernommen hatte. Stobbe folgte damals auf Reinhard Kutscher. Letzterer hatte sich im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. 

Amtsinhaber Stobbe, seit Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH, soll sich in Zukunft als Leiter für die Aktivitäten im Asset Management „auf Bereiche mit hoher Wertschöpfung, darunter Value-Add-Transaktionen, fokussieren“, wie die Immobiliengesellschaft mitteilt.

Union Investment Real Estate verwaltet ein Immobilienfonds-Vermögen im Wert von 43,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt 442 Mitarbeiter an neun Standorten.