Chancen in Anleihemärkten „Die EZB beherrscht die kurz- und die langfristigen Zinsen“

Seite 2 / 2

Allerdings muss die Inflation stärker steigen als die Erwartung.

Froschauer: Der Investor muss die erwartete Inflation kennen, die kann er dann mit seiner eigenen Einschätzung abgleichen. Wenn man mit einer höheren Inflation rechnet als der Markt, sind inflationsgeschützte Anleihen eine sinnvolle Investition. In Europa liegt die Erwartung im zehnjährigen Bereich bei knapp über ein Prozent. Die Märkte erwarten also in den nächsten zehn Jahren keine höhere Inflation als aktuell. Ich finde das fair gepreist. Mit kurzfristigen inflationsgebundenen Anleihen kann man zudem das Zinsrisiko weitgehend ausschalten und gezielt auf Inflation setzen.

Gibt es denn noch gute Renditechancen im Anleihebereich?

Froschauer: Ich habe schon vor einigen Jahren aufgehört von Value bei Anleihen zu sprechen. Heute muss man den relativen Wert sehen. Selbst unser europäischer Short-Duration-Fonds, der aktuell nicht viel mehr als null Prozent liefert, kann ein interessanter Cash-Ersatz sein, wenn für Liquidität auf dem Konto Strafzinsen anfallen. Das US-Produkt liefert klare positive Renditen, aber natürlich auch nicht mehr so viel wie früher. Früher gab es für kurzfristige High-Yield-Anleihen um die 8 Prozent, heute nur noch 3 Prozent. Damals gab es aber auch 4 Prozent für Staatsanleihen, mit denen institutionelle Investoren den Großteil ihrer Anlageziele erreichen konnten. Heute helfen die 3 Prozent beim Erreichen der Ziele und können daher wertvoller sein, als damals die 8 Prozent.

Also mehr Risiko?

Froschauer: Investoren sind gezwungen höhere Risiken einzugehen, um ihre Ziele zu erreichen. Über kurz oder lang müssen Anleiheinvestoren wohl ihre Allokation in Hochzinsanleihen und eventuell auch in Schwellenländer-Anleihen verdoppeln. Das ist vielleicht gar nicht so unfair. Schließlich haben wir im Anleihebereich in den vergangenen zehn Jahren eine Riesen-Party gefeiert mit Erträgen, die sich niemand hätte vorstellen können – vor allem für das eingegangene Risiko. Jetzt müssen wir bei etwas leiserer Musik tanzen.