Jahrelang bei der DWPT Central Asset Management beruft Vorstand

Martin Zeitler von der Central Asset Management

Martin Zeitler von der Central Asset Management: Er komplettiert das Führungsgremium der Partner-Vermögensverwaltung. Foto: Central Asset Management

Martin Zeitler ist seit dem 1. November Vorstand bei der Central Asset Management. Er komplettiert damit das Führungsgremium um Markus Köppl, Siegfried May und Stefan Mohr. Köppl, der auch die V-Bank mitgegründet hatte, verwantwortet den Bereich Marketing und Vertrieb, May betreut als Gründer von Central Asset Management seine Kunden. Mohr konzentriert sich auf das Portfoliomanagement und die Mandantenbetreuung.

Zeitler arbeitete seit 2012 als Berater, Kundenbetreuer und Finanzchef für die Deutsche Wertpapiertreuhand, wo er allerdings im November 2021 aus der Geschäftsführung ausschied. Zuvor hatte er bereits das Dr. Zeitler Family Office gegründet und war Berater im Versicherungsvertrieb. Als Dozent begleitet er seit 1996 Seminare zur politischen Bildung mit den Schwerpunkten Währungs- und Ordnungspolitik und promovierte mit einer Studie über kollektives Handeln an Märkten als Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Bayreuth.

 

Die Central Asset Management wurde 2007 als Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in München gegründet. Das Unternehmen ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter und ist inhabergeführt. Im Juni war bekannt geworden, dass Central Asset Management zu einer Partner-Vermögensverwaltung wandelt und künftig Anlaufstelle für Private Banker sein möchte, die ihre Arbeitgeber verlassen haben. In diesem Zuge stieß auch Markus Köppl zu dem von Mohr gegründeten Unternehmen.