Immobilien-Investment Catella Real Estate startet Logistik-Spezialfonds

Wolfgang Holzberger, erfahrener Logistikimmobilien-Spezialist

Wolfgang Holzberger, erfahrener Logistikimmobilien-Spezialist: Seit Mai 2020 ist er bei Catella Real Estate für Logistik-Investments zuständig. Foto: Catella Real Estate

Der Catella Logistik Deutschland Plus investiert in Lager- und Logistikimmobilien in guten bis sehr guten Lagen etablierter Logistikregionen. Der Schwerpunkt des offenen Spezialfonds liegt auf Bestandsobjekten, aber auch auf Neubau- und Spezial-Logistikhallen, zum Beispiel Paketverteilzentren, Fulfillment-Center, Cross Dock-, Kühllogistik-, Light-Industrial- oder Industrieimmobilien kommen infrage. Deutschland ist Anlageschwerpunkt des Fonds, jedoch sollen auch Investments im benachbarten Euro-Ausland das Portfolio ergänzen.

Zudem soll der Fonds speziell auf Logistikimmobilien abgestimmte Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen, sowohl zur anfänglichen Bewertung als auch zur laufenden Kontrolle und Verbesserung über die Haltedauer.

Die erste Immobilie für den Fonds hat Catella bereits in einem Off-Market-Deal erworben:  ein knapp 20.000 Quadratmeter großes Objekt in der Kölner Bucht. Weitere Objekte mit einem Volumen von über 90 Millionen Euro befinden sich derzeit in der Ankaufsprüfung. Insgesamt rechnet Catella mit 18 bis 20 Objekten für den Fonds. Der Anlagehorizont liegt bei zehn bis zwölf Jahren, das Zielvolumen bei rund 350 Millionen Euro. Eine Ausschüttungsrendite von mindestens 5 Prozent pro Jahr wird angestrebt. Mit einer Mindestanlagesumme von 5 Millionen Euro richtet sich der Fonds an professionelle und semiprofessionelle Investoren.

Gemanagt wird das Portfolio von Catellas neuem Logistik-Team unter Leitung von Wolfgang Holzberger. Er kam im Mai 2020 zu Catella Real Estate, um zunächst ein Team aufzubauen und einen Fonds für institutionelle Investoren vorzubereiten, der nun startet. Zum Team zählen Sandra Martel, André Göpfert und Thomas Schellhorn, alles Weggefährten von Holzberger, die wie er selbst zuvor bei RLI Investors tätig waren.