Private-Equity-Dachfonds BVT legt geschlossenen Spezial-AIF auf

Blick auf die Frauenkirche München

Blick auf die Frauenkirche München: Die hier ansässige BVT Unternehmensgruppe baut ihre Produktreihe an Private-Equity-Dachfonds aus. Foto: imago images / Fotostand

Die BVT Unternehmensgruppe legt den Private-Equity-Dachfonds BVT Private Equity Select III auf. Verwaltet wird der geschlossene Spezial-AIF von der BVT-Tochter Derigo. Damit bündelt die Gruppe die aktuellen Private-Equity-Investments aller BVT Multi-Asset-Fonds in einem Investmentpool.

Der neue BVT Private Equity Select III investiert in ausgewählte Private-Equity-Zielfonds, um diese langfristig zu halten. Auf diese Weise will Derigo ein Portfolio aus Beteiligungen an Primary und Secondary Private Equity Funds aufbauen. Angestrebt wird eine mittelbare Beteiligung an mindestens 40 Zielunternehmen, wobei der Investitionsfokus auf Private Equity Buyout Funds liegt, die primär in Zielunternehmen mit Sitz oder wesentlicher Tätigkeit in Europa oder Nordamerika investieren. Im Fokus stehen Mid-, Large- und Mega-Market-Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

Der BVT Private Equity Select III richtet sich an professionelle und semi-professionelle Anleger im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). Privatanleger im Sinne des KAGB können sich nicht beteiligen. Semi-professionelle Anleger im Sinne des KAGB müssen sich verpflichten, mindestens 200.000 Euro zu investieren. Der Vertrieb des BVT Private Equity Select III erfolgt durch die Baden-Württembergische Equity, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW).