Branchenexperte von Finasoft Software-Anbieter PS Plus erweitert Geschäftsführung

Christian Hank rückt in die Geschäftsführung des Software-Anbieters PS Plus. | © PS Plus

Christian Hank rückt in die Geschäftsführung des Software-Anbieters PS Plus. Foto: PS Plus

Der Software-Anbieter PS Plus hat Christian Hank Ende März 2020 in die Geschäftsführung berufen. Er soll beim Unternehmen mit Sitz in Rödermark die Bereiche Entwicklung und Produktmanagement verantworten, erklärt Ludwig Holle, weiterer Geschäftsführer der PS Plus und zudem Geschäftsführer des Hauptgesellschafters EWSB. „Christian Hank war die treibende Kraft bei der Übernahme der PSplus durch die EWSB", so Holle. Er habe mehrfach bewiesen, dass er Unternehmen durch organisches und anorganisches Wachstum gestalten könne und auch in Krisenzeiten die richtigen Ideen habe.

Hank bleibt Geschäftsführer der Finasoft. Mit dem Schwesterunternehmen wolle PS Plus weiter intensiv zusammenarbeiten, vor allem vor dem Hintergrund von weiteren Wachstum und wandelnder Anforderungen. Vermögen werden zunehmend ganzheitlich betrachtet, dass heißt inklusive illiquider Anteile wie Private Equity und Immobilien, sieht Peter Dobler, dritter PS-Plus-Geschäftsführer, neue Möglichkeiten im veränderten Anspruch der vermögenden Endkunden: „Da Vermögensinhaber heute umfassend, klar und aktuell über ihr Vermögen informiert sein müssen, übertragen unsere Kunden immer mehr Aufgaben an uns, um sich so auf ihre eigentlichen Kernaufgaben fokussieren zu können."  

Seit Jahresbeginn ergänzen zudem mit Robert Sulzberger als Leiter des Produktmanagements und Claus Winterberg als Verantwortlicher für das Projektmanagement zwei erfahrene Führungskräfte den Software-Anbieter. Weitere Einstellungen bei PS Plus seien geplant.