Boris Rischow Drittfondsvertrieb HKL holt Senior-Berater

Neu bei HKL: Boris Rischow arbeitet ab sofort als Senior Advisor bei dem Frankfurter Vertriebshaus. | © HKL

Neu bei HKL: Boris Rischow arbeitet ab sofort als Senior Advisor bei dem Frankfurter Vertriebshaus. Foto: HKL

Dr. Hengster, Loesch & Kollegen (HLK) holt Boris Rischow an Bord und macht ihn zum Senior-Berater. Rischow kommt von der Fondsgesellschaft Amundi. Dort wirkte er zuletzt als Leiter des institutionellen Geschäfts. Bei der im Jahr 2014 von Rupert Hengster und Lars J. Loesch gegründeten HKL überträgt man ihm die Verantwortung für die persönliche Betreuung institutioneller Investoren, darunter Pensionseinrichtungen, Versicherungen, Unternehmen und Stiftungen.

Rischow blickt nach Angaben seines neuen Arbeitgebers auf über 28 Jahre Branchenerfahrung im institutionellen Asset Management für deutsche und internationale Kunden zurück. Im Rahmen seiner Karriere habe er unter anderem als Geschäftsführer der Société Générale Asset Management Deutschland das institutionelle Geschäft mit liquiden und illiquiden Anlagestrategien aufgebaut. Zuvor verantwortete Rischow als Geschäftsführer der damalige Südkapitalanlagegesellschaft (Südka), die 2006 in der Baden-Württembergischen Investmentgesellschaft aufgegangen war, die Betreuung der Spezialfondskunden aus dem Bankenbereich. Der Diplom-Volkswirt begann seine Karriere in der Commerzbank-Asset-Management-Gruppe im Bereich quantitative Produktentwicklung und im institutionellen Vertrieb.

HLK steht an der Schnittstelle zwischen institutionellen Investoren in Deutschland und Österreich und Asset Managern in Spezialthemen, wie Real Assets und Liquid Alternatives. Zum Kundenkreis der Hessen zählen unter anderem der Mikrofinanzfondsanbieter Invest in Visions und die auf Erneuerbare-Energien-Investments spezialisierte Susi Partners.