BMO Global Absolute Return Bond Fonds BMO erweitert Absolute-Return-Angebot

Keith Patton, Co-Manager des BMO Global Absolute Return Bond Fonds

Keith Patton, Co-Manager des BMO Global Absolute Return Bond Fonds

BMO Global Asset Management hat mit dem BMO Global Absolute Return Bond Fund einen neuen Fonds für institutionelle und Privatanleger aufgelegt. Der Investmentansatz des Absolute-Return-Fonds ist unabhängig von Benchmark oder Laufzeit, Credit Ratings, Sektor sowie Geografie, hat aber strenge Risikogrenzen.

Die Long-Strategie, mit der Möglichkeit Short in Zinsen und Anleihen zu gehen, soll ein hohes Maß an Flexibilität und Schutz vor Kursverlusten möglich machen. Ziel ist ein Cash-Ertrag von 3 Prozent.

Dafür verfolgt das Portfoliomanagement eine „Buy and Maintain“-Strategie mit dem Schwerpunkt, andauernde Unregelmäßigkeiten von Investment-Grade- und High-Yield-Wertpapieren auszunutzen. Zudem ist das Portfolio mit mehr als 100 Emittenten breit gestreut, um das Risiko zu senken.

Externe Experten

Das Fixed-Income-Team von BMO Global Asset Management in London verwaltet den Fonds unter der Führung von Keith Patton und Ian Robinson. Strategische Entscheidungen über die zugrundeliegenden Strategien werden an Experten aus den Bereichen Kreditmärkte, Währung, Zinsen und Risikomanagement übergeben.

„Der Fonds hat ein anderes Profil als auf globalen Anleihenmärkten üblich, erwirtschaftet aber dennoch beständige Erträge“, sagte Keith Patton, Co-Manager des BMO Global Absolute Return Bond Fonds. „Verglichen mit traditionellen Anlagen bietet die Kombination aus verschiedenen, interagierenden Strategien Investoren ein mit der Zeit glatteres Gesamtertrags-Profil. Zusätzlich ermöglicht der unabhängige Ansatz eine breitere Diversifikation der Strategien. Das Investmentteam kann so jene Bereiche anvisieren, von denen es besonders überzeugt ist.“