Bitcoins & Blockchain | private-banking-magazin.de

Bitcoins & Blockchain

[TOPNEWS]  Krypto-Analyst der MC Vermögensmanagement

„Wir bevorzugen Krypto-Assets, die länger am Markt bestehen“

Der Liechtensteiner Vermögensverwalter MCVM hat mit dem Crypto Vario Fund als einer der ersten ein Investment-Vehikel für die noch junge Anlageklasse der Krypto-Assets an den Markt gebracht. Wie man mit die Verwahrung und der täglichen Handelbarkeit sicherstellt und welche Trends sich derzeit im Krypto-Markt abspielen, erklärt Manuel Bolkart. [mehr]

Postera macht den nach eigenen Angaben ersten EU-regulierten Kryptoasset-Fonds für professionelle Anleger nun auch in Deutschland zugänglich. Das Fondsmanagement des Postera Fund – Crypto I legt vorwiegend in Bitcoin, Ethereum oder Litecoin an. [mehr]

[TOPNEWS]  Banking Technology Vision 2018

Banken investieren zu wenig in ihre Datenqualität

Die Hälfte der Banken weltweit investiert zu wenig in die Überprüfung ihrer Daten. Das ist ein Ergebnis der Studie Banking Technology Vision des Beratungsunternehmens Accenture. Dabei sind Datenqualität und Transparenz vor allem bei automatisierten Prozessen erfolgskritische Faktoren, um das Vertrauen der Kunden zu halten. [mehr]

Der Grazer Firma Fenja hat einen AIF-Fonds für Kryptowährungen und digitale Assets aufgelegt. Mit dem Fenja Cryptocurrency Funds beanspruchen die Österreicher für sich, den ersten Kryptofonds innerhalb der Europäischen Union aufgelegt zu haben. [mehr]

[TOPNEWS]  Smart Contracts, E-Governance & Co.

Der wahre Wert der Blockchain

Viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, welche Möglichkeiten die Blockchain-Technologie abseits von Kryptowährungen bietet. Es geht beispielsweise um vereinfachte Abläufe im Gesundheits- oder Vertragswesen und mehr Selbstkontrolle über unsere Internet-Daten. Ralf Reich von Mindtree mit einigen Beispielen, wie die Blockchain unser Leben zum Besseren verändern könnte. [mehr]

[TOPNEWS]  Aus Sicht eines UHNW-Kunden

Steuerliche und andere Stolpersteine bei Krypto-Assets

Krypto-Assets dürften sich in Zukunft in einigen Vermögensallokationen von Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) wiederfinden. Das Interesse ist da, die Möglichkeiten mannigfaltig. Allein beim steuerlichen Umgang mit der neuen Asset-Klasse fehlt noch die Erfahrung. Ein Überblick über die richtige Besteuerung und Strukturierungsmöglichkeiten rund um Krypto-Assets. [mehr]

[TOPNEWS]  Bewertungen und Infrastruktur, Krypto-Serie Teil 3

Wie sich Krypto-Assets analysieren und bewerten lassen

Professionelle Investoren scheuen derzeit noch vor Investments in Krypto-Assets zurück. Es fehlt meist das Wissen um die richtige Analyse, um damit konkrete Anlageentscheidungen treffen zu können. Des Weiteren entsteht gerade erst eine zuverlässige Infrastruktur um die Krypto-Assets. Beides typische Phänomene einer noch jungen Asset-Klassen. [mehr]

Die Finanzmarktaufsicht in Liechtenstein (FMA) hat einen Fonds für Krypto-Assets genehmigt. Beim Postera Fund - Crypto I handelt es sich offenbar um den weltweit ersten regulierten alternativen Investmentfonds, dessen Vermögensgegenstände auf der Blockchain-Technologie basieren. [mehr]

[TOPNEWS]  Nutzen im Portfoliomanagement, Krypto-Serie Teil 2

Warum Krypto-Assets das etwas andere Venture Capital sind

Mit der Blockchain-Technologie entsteht eine völlig neue Anlageklasse – die Krypto-Assets. Dahinter stehen reale Geschäftsmodelle mit unterschiedlichsten Dienstleistungen. Anleger können in diese Geschäftsideen investieren. Auf Grund deren Vielfalt sowie unterschiedlichen Eigenschaften lassen sich mit ihnen nach klassischen Methoden Portfolios konstruieren und steuern. [mehr]