Bitcoin auf Ein-Jahres-Hoch Uber, Paypal, Visa & Co. unterstützen Facebooks Kryptowährung

Das soziale Netzwerk Facebook hat namhafte Unterstützer für seine geplante Kryptowährung „Libra“ gefunden: Mehr als ein Dutzend Partner wollen sich dem „Wall Street Journal“ zufolge an der Digitalwährung beteiligen, darunter Schwergewichte wie die Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard, der Online-Bezahldienst Paypal oder der Fahrdienst Uber. Darüber hinaus steigen auch verschiedene Risikokapitalgeber und Telekommunikationsunternehmen bei dem Projekt mit ein.

Die Partner werden demnach je rund 10 Millionen US-Dollar in ein Konsortium namens „Libra Association“ investieren, das die Kryptowährung verwalten wird. Die digitale Münze soll an mehrere klassische Währungen gekoppelt sein, um starke Schwankungen wie bei anderen Kryptowährungen zu vermeiden. Eine Sprecherin wollte die Informationen gegenüber dem „Wall Street Journal“ nicht kommentieren, Details will das soziale Netzwerk aber dem Bericht zufolge in Kürze bekanntgeben.

Der Krypto-Leitwährung Bitcoin reichten offenbar bereits die verdichteten Gerüchte für ein neues Ein-Jahres-Hoch: Wohl unter dem Eindruck der konkretisierten Facebook-Pläne stieg der Kurs am Wochenende zwischenzeitlich auf mehr als 9.000 US-Dollar.

Sie sind neugierig aufs Private Banking?

Wir auch. Abonnieren Sie unseren Newsletter „pbm daily“. Wir versorgen Sie vier Tage die Woche mit aktuellen Nachrichten und exklusiven Personalien aus der Welt des Private Bankings.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen