Bitcoin & Co. Online-Plattform legt Fonds für Kryptowährungen auf

Ein Shop in Hong Kong, der die Digital-Währung Bitcoin akzeptiert | © Getty Images

Ein Shop in Hong Kong, der die Digital-Währung Bitcoin akzeptiert Foto: Getty Images

Die Social-Trading- und Investment-Plattform eToro startet einen Fonds mit Schwerpunkt Kryptowährungen. Bisher bietet der Copy Fund Anlegern die Möglichkeit, in die Digital-Währungen Bitcoin und Ethereum zu investieren. Der Social-Trading-Anbieter will den Angaben zufolge das Portfolio zeitnah um weitere digitale Zahlungsmittel wie Ripple und Dash erweitern.

Der Copy Fund erzielte den Angaben zufolge seit seiner Auflage im April eine Rendite von mehr als 120 Prozent. Das Portfolio werde regelmäßig analysiert, ein Rebalancing erfolge auf monatlicher Basis. Die Gewichtung weiterer Vermögenswerte hänge von deren Marktkapitalisierung ab.

Mit den sogenannten Copy Funds können Trader und Investoren auf der Social-Investment-Plattform in vordefinierte Marktstrategien investieren. Insgesamt bietet eToro 21 verschiedene Copy Funds an. Ab einem Mindestbetrag von jeweils 5.000 US-Dollar sind Anleger dabei.

„Wir beobachteten eine steigende Nachfrage nach simpleren Möglichkeiten, um in Kryptowährungen zu investieren und sich ein entsprechendes Portfolio aufzubauen“, sagt Yoni Assia, Mitbegründer und Chef von eToro. So habe sich die Anzahl der Trader, die auf der Plattform mit Kryptowährungen handeln, in den vergangenen zwölf Monaten vervierfacht.

Gleichzeitig wuchs die kumulierte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen den Angaben zufolge von 11 Milliarden auf 100 Milliarden US-Dollar. Der Kurs von Ethereum stieg allein seit Jahresbeginn von 8 auf 257 US-Dollar.