Für hauseigene Mischfonds Bethmann Bank startet Wholesale-Vertrieb

Marcel Andretzki, zuvor bei H&A Global Investment Management

Marcel Andretzki, zuvor bei H&A Global Investment Management: Künftig verantwortet der 42-Jährige als Leiter Wholesale den Vertrieb der Bethmann-Mischfonds an Dachfondsmanager und Vermögensverwalter. Foto: Bethmann Bank

Die Bethmann Bank erweitert ihr Geschäft um einen Wholesale-Vertrieb. Die Privatbank bietet ihre hauseigenen Produkte und die Fonds der ABN Amro Investment Solutions (AAIS) damit weiteren Kundengruppen an. Dazu zählen Dachfondsmanager, Vermögensverwalter und sonstige Finanzdienstleister.

Konkret will das Institut über die neue Wholesale-Einheit seine nachhaltigen Mischfonds vertreiben, wie etwa den Bethmann Aktien Nachhaltigkeit (ISIN: DE000DWS18K6) oder den Bethmann Stiftungsfonds P (ISIN: DE000DWS08Y8). Die Fonds standen bislang ausschließlich den Privatkunden des Bankhauses zur Verfügung. Ergänzt wird das Wholesale-Angebot durch die Single- und Multi-Asset-Strategien der ABN Amro Investment Solutions (AAIS). Die AAIS ist das Multi-Management-Kompetenzzentrum der ABN Amro für Privatkunden und institutionelle Anleger.

Verantwortet wird der neue Wholesale-Vertrieb der Bethmann Bank von Marcel Andretzki. Der 42-Jährige arbeitet zuletzt als Senior-Vertriebsmanager Wholesale bei H&A Global Investment Management, der Investmentgesellschaft von Hauck & Aufhäuser Privatbankiers. In der Funktion Leiter Wholesale berichtet Andretzki an Reinhard Pfingsten, Investmentchef der Bethmann Bank und Leiter des Investmentcenters.

Andretzki verfügt über langjährige Erfahrung im Wholesale-Geschäft: Er begann seine Karriere 1999 bei der SEB Bank und wechselte dort in den Wholesale-Vertrieb der SEB Asset Management. Im Anschluss folgten weitere Stationen im Wholesale-Segment bei der Investmentgesellschaft der österreichischen Walser Privatbank und eben bei Hauck & Aufhäuser.