Berufliche Neuorientierung Persönlich haftender Gesellschafter verlässt Bankhaus Lampe

Nicolas Blanchard: Wohin es den 49-Jährigen zieht, ist noch nicht bekannt.  | © Bankhaus Lampe

Nicolas Blanchard: Wohin es den 49-Jährigen zieht, ist noch nicht bekannt. Foto: Bankhaus Lampe

Nicolas Blanchard, persönlich haftender Gesellschafter des Bankhaus Lampe, verlässt die Bank zum Jahresende. Der 49-Jährige wolle sich beruflich neu orientieren, heißt es in einer Mitteilung des Instituts, er scheide in freundschaftlichem Einvernehmen aus.

Blanchard war seit März 2012 in der Bank tätig. Zunächst verantwortete er als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung das Kapitalmarkt- und Corporate-Finance-Geschäft. Seit Mai 2014 war Blanchard als persönlich haftender Gesellschafter verantwortlich für das Geschäft mit vermögenden Privatkunden und Unternehmen auf Niederlassungsebene.

Das Bankhaus Lampe gehört mit einem Geschäftsvolumen von 3,1 Milliarden Euro im Konzern und mehr als 19 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen zu den führenden unabhängigen Privatbanken in Deutschland mit Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Berlin, Bielefeld, Bonn, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München, Münster, Osnabrück, Stuttgart, London, New York und Wien.

Die Kommanditanteile werden von der Oetker-Gruppe und der Familie Oetker gehalten. Das Spektrum der Bank umfasst Wealth- und Asset Management- sowie Corporate Finance-Leistungen für vermögende Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden.

Das Bankhaus Lampe hatte erst im September Klemens Breuer zum persönlich haftenden Gesellschafter bestellt. Ende März 2018 übernimmt der Neuzugang als Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter die Zuständigkeiten von Stephan Schüller, der planmäßig ausscheidet.