Neue Zielgruppe wohlhabende Kunden Berliner Versicherer Skandia ändert Geschäftsstrategie

Das Skandia-Gebäude in Berlin

Das Skandia-Gebäude in Berlin

In Deutschland will sich die Skandia als Investmentspezialist etablieren und dafür vor allem den Bereich der Einmalbeiträge im gehobenen Privatkundensegment abdecken. Hierzu wird der Versicherer einen neuen Standort in Stuttgart eröffnen.

Für den Retailmarkt, auf den sich die Berliner bisher fokussiert haben, ist kein Neugeschäft geplant. Derzeit laufen Gespräche und Verhandlungen mit dem Betriebsrat über notwendige Änderungen in der Organisation. Service und Verwaltung für die Bestandskunden mit etwa 360.000 Versicherungsverträgen und einer Versicherungssumme von rund 12,4 Milliarden Euro werden weiterhin von Berlin aus gestemmt.

Muttergesellschaft Old Mutual erfindet sich neu

Das neue Geschäftsmodell der Skandia ist Teil der Umstrukturierung der Muttergesellschaft Old Mutual. Im Januar hat die Gruppe bereits Töchter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien und Polen zur neuen Geschäftseinheit Old Mutual Wealth Management Europe zusammengeführt. Zentrale ist Luxemburg.