Familie Berenberg und Co. Die vermögendsten Deutschen aus der Finanzindustrie

Gut im Vermögensaufbau

Gut im Vermögensaufbau: Kurt von Storch und Bert Flossbach gehören ebenso zu den vermögendsten 500 Deutschen, wie die Besitzer der Privatbank Berenberg, Gabriele Quandt und Friedrich von Metzler (von links oben im Uhrzeigersinn). Foto: Flossbach von Storch, Chris Emil Janßen, Metzler, Reiner Zensen

Platz 6: Grenke Bank

Wolfgang Grenke, Gründer, Hauptaktionär und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleisters Grenke AG

Wolfgang Grenke, Gründer, Hauptaktionär und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleisters Grenke AG: 2004 übertrug er Unternehmensanteile an eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung des Sports sowie von Kunst. © Imago Images / Carmele / Tmc-Fotografie.de

Das Vermögen von Wolfgang Grenke und seiner Familie liegt bei 500 Millionen Euro und blieb im vergangenen Jahr konstant. Damit liegen die Grenkes auf Platz 360 des Rankings. Ursprung des Vermögens ist, dass Wolfgang Grenke 1978 noch als Student Grenke-Leasing gründete. 1990 folgten die ersten Niederlassung und 1997 die erste Auslandsgesellschaft. Im Jahr 2000 ging es im Bereich Neuer Markt an die Börse. Inzwischen wurde das Geschäft auf Factoring- und Bankdienstleistungen ausgeweitet, die Grenke AG ist im SDAX notiert und in über 30 Ländern aktiv. 2018 schied der Gründer aus dem Vorstand aus.

nach oben