Volumen 112 Millionen Euro Beratungsgesellschaft hat zwei weitere Mandate

Die Gründer von Novovest, Peter Dombeck (r.) und Marc-André Köhler

Die Gründer von Novovest, Peter Dombeck (r.) und Marc-André Köhler: Ausschreibungen von mehr als 3,5 Milliarden Euro haben die beiden bereits durchgeführt

Die Bad Homburger Beratungsgesellschaft Novovest Asset Consulting hat zwei weitere Mandate. Der Spezialist für Managerselektion berät einen betrieblichen Pensionsfonds beim Aufbau eines Immobilienfonds-Portfolios im Umfang von 30 Millionen Euro und ein berufsständisches Versorgungswerk bei der Auswahl eines geeigneten Managers für chinesische Aktien.

Hier soll der Fokus auf Festland-Titeln („AShares“) liegen, jedoch sind auch Allokationen in chinesische Unternehmen, die an angrenzenden Börsen notieren und zum Universum Greater China gehören, möglich.Das Versorgungswerk schließt zudem Publikumsfonds-Investments nicht aus, präferiert aber eine Spezialfondslösung im Rahmen der bestehenden Master-KVG-Struktur. Die Erstallokation für das aktiv zu verwaltende Mandat liegt bei 100 Millionen US-Dollar.


Für den betrieblichen  Pensionsfonds sucht Novovest „ausschüttungsstarke Core/Core-PlusStrategien aus Deutschland und dem europäischen Raum, die idealerweise bereits über ein gewisses Bestandsportfolio verfügen und die Corona-Krise souverän bewältigt haben“, so Marc-André Köhler, Geschäftsführender Gesellschafter von Novovest: „Darüber hinaus erwartet unser institutioneller Kunde, dass geeignete Fondsvehikel auch alle regulatorischen Erfordernisse inklusive Spezialfondsfähigkeit, Steuertransparenz und bestenfalls sogar Immobilienquotenkonformität gemäß der Anlageverordnung für VAG-Anleger erfüllen.“ 

Seit Unternehmensgründung im April 2020 hat der Spezialist für Managerselektion Ausschreibungen im Volumen von mehr als 3,5 Milliarden Euro im Auftrag diverser institutioneller Anleger durchgeführt und zum Abschluss gebracht.