Beratende Funktion für Andrew Ross Schroders beruft Leiter Wealth Management

Schroders: Ab 2019 steht Peter Hall dem globalen Wealth Management des Fondsanbieters vor.  | © Schroders

Schroders: Ab 2019 steht Peter Hall dem globalen Wealth Management des Fondsanbieters vor. Foto: Schroders

Die Investmentgesellschaft Schroders hat den früheren Chef des britischen Vermögensverwalters Tilney, Peter Hall, zum neuen Leiter ihres Wealth Managements ernannt. Hall folgt im Januar kommenden Jahres auf Andrew Ross, der sich von der Führungsposition zurückzieht und die Schroders-Sparte künftig als Vice Chairman in beratender Funktion unterstützt. Hall wird von London aus tätig sein und an Schroders-Geschäftsführer Peter Harrison berichten.

Hall verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Branche. Bis Oktober 2017 war er Chef des britischen Vermögensverwalters Tilney. Zuletzt war er für die Tilney-Mutter Permira tätig. Weitere Stationen seiner Karriere waren Führungspositionen bei Barclays und der Schweizer Großbank UBS.

Ross, der die Position noch bis Ende des Jahres behält, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten, war im Zuge der Übernahme von Cazenove Capital 2013 zu Schroders gekommen. 2016 folgte seine Ernennung zum Leiter des internationalen Vermögensverwaltungsgeschäftes